Liebe und andere Lügengeschichten :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
24.05.2017, 00:35 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1925
In Brooklyn wird der Zeichner Carmine Infantino geboren. Ab 1967 war er Chefredakteur bei DC, später dann Herausgeber und anschließend auch Präsident von DC

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Online Comics

Online Comic Sammlung

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3151
Gäste online: 32
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Die sieben größten Fehler der EU

Neue Struktur für Constantin Television

media control vergibt zum 1. Mal den DVD-Award

Taboo - 1. Staffel

Typisch ARTE

   

geschrieben von M.Behringer am Mittwoch, 25. Juli 2012 (2591 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Lug und Trug in Short Cuts



Liebe und andere LügengeschichtenDer Titel verrät es schon – 'Liebe und andere Lügengeschichten' ist eine Anspielung darauf, dass es hinter einer Fassade oft ganz anders aussieht, als es scheint. Dieses Motiv zieht sich wie ein roter Faden durch das Werk von Kiriko Nananan. Oft ist es die typische Großstadtfrau, hinter deren oberflächlicher Erfolg pathologische Züge stecken. Nananan gilt als renommierte und prämierte Autorin, zwei ihrer Bücher wurden bereits verfilmt ('Blue' und 'Strawberry Shortcakes').

Nananan thematisiert in 23 Episoden moderne Beziehungsgeschichten, in denen es um Prostitution, Sex, Liebe, Selbsthass, Depression, Ekel, Glück, Selbstbetrug und Eifersucht geht. In kurzen mosaikartigen Momentaufnahmen inszeniert die Autorin ganze Schicksale junger Menschen, die ein modernes Leben führen, aber dafür oft einen hohen Preis zahlen müssen. Eine Erzählstimme aus dem Off gibt die Gedanken der Protagonisten wider, die oft von Selbstzweifel handeln und typische oder authentische pubertäre Sichtweisen von Teenagern und Jugendlichen widergeben.

Liebe und andere Lügengeschichten

Die pointierten Episoden wirken mal naiv und mal schockierend, manchmal auch höchst fragwürdig, aber immer wieder blitzt auch Humor durch. Erotische Szenen werden meist nur angedeutet, wodurch ein Voyeurismus verhindert wird und das Innenleben der Protagonistinnen im Zentrum steht. Die große Stärke von 'Liebe und andere Lügengeschichten' ist jedoch die extrem authentisch wirkende Sichtweise einer (weiblichen) Generation, die so sonst nirgends thematisiert wird.

Auch die realistischen schwarzweißen Illustrationen wirken wie Mosaike. Vieles deutet Nananan mit ihrem reduzierten Strich nur an. Die eher Manga-untypischen Zeichnungen enthalten nur die allernötigsten Details und die Einstellungen sind dokumentarisch gewählt, das heißt, dass oft nur vergrößerte Ausschnitte von Personen erkennbar sind. Dadurch und in Kombination mit der Erzählstimme kommt der Leser sehr nah an die Protagonisten heran. Die Bilder sind nicht überladen, sondern voller freier Flächen.

Liebe und andere Lügengeschichten

Die Kombination von dokumentarischer Ästhetik und der subjektiven Erzählperspektive funktioniert sehr gut. Die zentralen Themen – Desillusionierung und Orientierungslosigkeit – wirken 'up-to-date' und unverbraucht. Inhaltich muss allerdings kritisiert werden, dass Manches durchaus stereotyp oder zumindest typisiert wirkt. Auch ist es zweifelhaft, ob sich wirklich alle jungen Menschen so leichtsinnig verhalten wie es die Autorin oft darstellt.


Liebe und andere Lügengeschichten
Von Kiriko Nananan
Softcover, 216 Seiten
schreiber&leser shodoku 2008


Am Besten kauft man sich das Band beim Comichändler seines Vertrauens
...jedoch...
Liebe und andere Lügengeschichten kann man auch gerne hier kaufen.

(c) der Abb.: mit freundlicher Genehmigung: schreiber und Leser + Autoren
 
verwandte Links

· mehr zu Erotik
· Beiträge von M.Behringer


meistgelesener Beitrag in Erotik:
Sillage Bd.1/Ranma 1/2 - Bd.5/Pyrenea


Liebe und andere Lügengeschichten | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer