logo  

 

Matthias Schultheiss: Die Reise mit Bill :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
21.04.2024, 03:29 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Sie können uns unterstützen!

(*)Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Die Comic-Cover sind Affiliate-Links!(*)

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1938
Die Comicfigur Spirou feiert ihr Debut im gleichnamigen Comic-Magazin

Online Comics

Online Comic Sammlung

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

Mehr Wert



   

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 31. Mai 2011 (3877 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht
(*)

Ein hypnotischer Roadmovie-Traum in den Weiten Nordamerikas


Die Reise mit Bill
Trucker, Kaputt in der City, Kalter Krieg, Die Wahrheit über Shelby, Die Haie von Lagos – die 1980er gehörten Matthias Schultheiss. Der Autor gehört zu den wenigen deutschen Künstlern, dessen Werk international einen absoluten Klassikerstatus genießt. Doch eigentlich hatte er mit dem Comic abgeschlossen und sich anderen Dingen zugewandt. Daher war es eine große Überraschung in der Comic-Szene, als Schultheiss 2010 nach über 15 Jahren sein Comeback mit „Die Reise mit Bill“ feierte. Und Schultheiss werkelt bereits an weiteren Comic-Bänden …

Die Reise mit Bill erzählt von Luke und seiner Tochter Tweety, die ziellos auf den Straßen Amerikas unterwegs sind und auf das eine, entscheidende Ereignis warten, das ihr Leben verändert. Als sie dem Vietnam-Veteranen Bill begegnen, ahnen sie noch nicht, dass er ihrem Schicksal die Wende geben wird. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach einem mächtigen Schamanen, der Bill zu seinen Beinen verhelfen soll, die er einst bei einem Hubschrauberabsturz verlor.

Schultheiss in einem Interview mit Volker Hamann zur Entstehungsgeschichte von „Die Reise mit Bill“: „Ich hatte noch ein 30 Jahre altes Manuskript im Schrank, das mir nicht aus dem Kopf ging. Und eines Nachts saß ich in meiner Hütte. Du musst wissen, diese Hütte steht unter alten Eichen, und um dich herum und über dir sind nur Wald und Sterne. (…) Ich bin oft nachts dort und denke über vieles nach. (…)

Ich bezeichne diesen Ort als mein Herz. Ich dachte also wieder über diese alte Geschichte nach und war unglücklich, dass ich kein Ende für sie gefunden hatte. Ich wollte sie fertig machen. Sie war zu schön, um sie liegen zu lassen. Mein Freund Bill aus San Franciso besuchte mich, und wir trafen uns in der Hütte, redeten über diese Geschichte und plötzlich war die Idee in meinem Kopf. Und ich wusste, ich werde das Buch machen.“ (aus dem Artikel „Matthias Schultheiss“ von Volker Hamann, ZACK 143, 5/2011, S. 38).

Die Reise mit Bill

Wenn man diese Hintergründe kennt, dann kann man nachvollziehen, warum der Autor seine Geschichte so ruhig und besinnlich und mit viel Liebe zum Detail entwickelt hat. Schultheiss hat sich offensichtlich richtig „reingehängt“. Man merkt, dass ihm diese Story sehr wichtig war. Schultheiss „erzählt“ in diesem Comic sehr viel visuell. Wiederholt kommen ganze Comicseiten ohne Dialoge aus. Ungewöhnlich: Schultheiss fügt Dialoge sehr oft nicht in die Panels ein, sondern fügt diese als Fließtext wie bei einem Buchtext in die Seiten ein. Interessanter Ansatz.

Die Story, irgendwo zwischen Traum und Realität, überzeugt außerdem durch eine interessante, abwechslungsreiche Anordnung der Panels und sehr ansprechend kolorierte Bilder.

„Die Reise mit Bill“ ist insgesamt ein unterhaltsames Buch, aber sehr ungewöhnlich, denn die Erzählung von Schultheiss ist phasenweise schon ziemlich abgefahren und gewöhnungsbedürftig.



Die Reise mit Bill
Von Matthias Schultheiss
HC, Buchformat, farbig, 288 Seiten
Splitter Verlag, 29,80 €


Die Reise mit Bill kann man gerne auch hier kaufen.

LESEPROBE zu Die Reise mit Bill

© Abbildungen: Splitter Verlag + Schultheiss


Sie können uns unterstützen! (*)Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

 
verwandte Links

· mehr zu Kunst
· Beiträge von M.Hüster


meistgelesener Beitrag in Kunst:
Lars Henkel: Formalin Himmel


Matthias Schultheiss: Die Reise mit Bill | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer