Bone - US-No.38 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
21.06.2018, 08:17 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von stephan am Montag, 18. September 2000 (3584 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Vorhang auf zum dritten Akt

CoverEs gibt wohl niemanden, der einen Blick auf die putzigen Charaktere von "Bone" geworfen hat und der nicht im ersten Moment einfach nur einen netten, komischen Comic vermutete. Sicherlich, es gibt tatsächlich recht viele wirklich lustige Momente in "Bone", aber daneben ist es eine sehr umfangreiche Fantasy-Geschichte, deren Ausmaße derzeit noch nicht abzusehen sind.

Vor ca. einem Jahr hat Autor und Zeichner Jeff Smith das zweite Kapitel abgeschlossen und erst Mal eine längere Pause angekündigt.



In der Zwischenzeit, vor dem Beginn des abschließenden dritten Aktes, wollte er zwei Mini-Serien veröffentlichen um danach voller Elan den Schlußspurt zu beginnen. Die erste dieser Miniserie "Stupid Stupid Rat Tails" hat er tatsächlich rausgebracht, die zweite - Rose - kommt ab September in die Läden. Und glücklicherweise hat er sich entschlossen, früher als geplant mit "Bone" weiter zu machen. :-)


Die Bones in Kostümen aus Moby DickWie bei einer Fortsetzung einer Fernsehserie beginnt Heft No.38 mit einem Rückblick auf die letzten Ereignisse (8 Seiten). Das ist ziemlich hilfreich, denn das eine oder andere hat man in einer solch langen Zeit doch vergessen. Dann geht es endlich weiter mit unseren Lieblings-Knollnasen und ihren Begleitern duch das seltsame Tal. Es gibt einen Vulkanausbruch, einen Angriff der Rattenmonster auf die Festung der Dorfbewohner und ihrer Beschützer in den Kutten und eine Flucht der Bones durch einen bekannten Tunnel.



Der Wiedereinstieg in die Serie war trotz der langen Pause überhaupt kein Problem. Voller Begeisterung begrüßte ich die lange vermissten Freunde und war ruckzuck wieder mitten in einer der besten Fantasy-Geschichte, die ich kenne. Diese geniale Mischung aus "einfachen" Schwarz-Weiß-Zeichnungen, wunderbar verschachtelter Handlung und liebenswerten Charakteren macht auch nach dem x-ten Lesen immer noch Spaß. Nur schade, dass Smith irgendwann mal fertig sein wird und dass uns die Bones dann nicht mehr besuchen werden. Aber bis dahin ist ja noch viel Zeit und wir müssen noch nicht verzweifeln.



Bone meets SiPBis es wieder ein deutsches Album gibt, kann es noch etwas dauern, denn Bone erscheint nicht monatlich und bis wieder drei Hefte vorliegen, die Carlsen dann in einem Album zusammen fassen kann, dauert es wohl noch was. Ich würde mal im Frühjahr 2001 damit rechnen. Wer solange nicht warten will, muss sich die amerikanische Version besorgen. Dabei hatte man diesmal übrigens die Wahl zwischen drei Covern: eines von Smith selber, eines von Alex Ross und eines von Frank Miller, das eindeutig das beste war.



Normalerweise ist es mir egal, welches Cover auf einem Comic drauf ist, denn schließlich kaufe ich das Heft wegen des Comics, aber diesmal musste ich das von Miller haben. Wer das sieht, weiß sofort, dass es bei Bone nicht immer nur harmlos zugeht. Ein richtig geiles Cover. Miller kann's einfach. Hoffentlich gibt es das mal als Poster.



Ach ja, noch was: Es gibt in diesem Heft noch eine nette Galerie mit Bone-Versionen von befreundeten Zeichnern, u.a. von Terry Moore (Strangers In Paradise) und Linda Medley (Schloss der Erwartung) (svl)


Bone - US-No.38: Endgame

Text und Zeichnungen: Jeff Smith

48 Seiten, US-Heft

Cartoon Books, 4.95 US-$ (ca. 11.- DM)

August 2000




Mehr von Bone:

Bone - Bd.9: Mittsommernacht

Bone - Bd.10: Kleine Freunde - Große Freunde

Bone - Bd.11: Rock-Ra

Bone - Bd.12: Das Bündnis

Bone - Bd.13: Phoneys Flucht

Bone - Special No.1: Rattenmonster-Geschichten
 
verwandte Links

· mehr zu Fantasy
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Fantasy:
W.I.T.C.H. - Bd.1


Bone - US-No.38 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer