The Walking Dead 10 (Jubiläumsausgabe) :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.10.2018, 05:46 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Freitag, 19. März 2010 (4399 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Happy Zombie



The Walking Dead Ok, was könnte in einem zehnten Band einer Zombie-Dauer-Serie noch erzählt werden? Na ALLES! Fragt' irgendjemand, wie man die Geschichte von Schiffbrüchigen auf einer einsamen Insel auf SECHS Staffeln strecken kann?! Nö! Also kann The Walking Dead auch weitergehen, vor allem weil Autor Robert Kirkman und Zeichner Charlie Adlard es meisterhaft schaffen den Leser an dieser hartgesottenen Geschichte zu fesseln, sodass man nie wieder davon los kommt.

Und noch mal für alle die, die daran zweifeln, wie man bei einer Geschichte um untote Fleischfresser zweischenmenschliche Tragödien tiefgründig und mitreissend erzählen kann: Fangt einfach mal an Band 1 anzulesen. Ok, klingt vollkommen verwirrt, oder wie von Cross-Cult bezahlt, aber die Serie hat wirklich etwas. Auch für nicht Zombie-Fans.

Zum Inhalt: Nach all' der blutigen/spannenden Action der Bücher 7 und 8 und dem "Fall der Zuflucht" ist der nicht mehr ganz so heldenhafte Ex-Polizist Rick Grimes mit seinem Sohn schutzlos den Zombies ausgeliefert. Der permanente Überlebenskampf in Band 9 führt zu einem neuen Erzählstrang, der mit der zweifelhaften Hoffnung beginnt, dass eventuell in Washington noch eine letzte Bastion der menschlichen Zivilisation bestehen könnte. Doch Grimes ist verständlicherweise nach dem Verlust seiner Frau und ihrer neugeborenen Tochter nicht mehr der Alte. Zuviele Menschen sind unter seiner Obhut gestorben und er hat dadurch all' seine Willen verloren für andere (ausser seinem Sohn) Verantwortung zu übernehmen. Er leidet unter Wahnvorstellungen und telefoniert u.a. mit seiner toten Frau.

The Walking Dead

Und die weiterhin permanent tödliche Bedrohung durch die Zombies führt dazu, dass Grimes bei jedem Angriff (auch von Menschen) völlig kompromisslos, sprich grausam, kämpft/metzelt . Insgeheim hab' ich den Eindruck, dass Robert Kirkman in dieser Survival-of-the-Fittest-Situation, dem gewalttätigen Ur-Wunsch nach Rache vieler Menschen Rechnung tragen möchte. Wer will denn nicht gerne einmal dem Fast-Vergewaltiger seines Sohnes so richtig mit einem großen Bowie-Messer bearbeiten, hmmm?
Und da sind wir wieder beim Thema Gewalt. Auch im Jubiläumsband Nummer 10 zu "The Walking Dead" empfiehlt der Verlag (mit Recht!) ein Lesealter von 16+. Allzu verstörend können die gezeigten und angedeuteten Szenen für jüngere Leser sein.

The Walking Dead

Im Zuge des Jubiläums gibt es in Band 10 reichlich Zusatzmaterial. Zuerst einmal wird auf sage und schreibe ELF Seiten erklärt was bisher geschah und wer wer ist in der Serie. Sehr praktisch für Späteinsteiger! Ab Seite 148 gibt es eine kleine Bonus-Weihnachstgeschichte (6 Seiten), danach Teil 10 des inzwischen legendären Zombie-Guide mit dem Zombie-Filmen der 80er Jahre. Es folgt ein 9-Fragen-Interview mit Robert Kirkman von Marc-Oliver Frisch und als witzigen Rauswerfer die "Exklusive Jubiläums-Zeichnung" von Charlie Adlard mit dem Titel "Die Mauer fällt".

Beständig gut ist neben der packenden Schreibe der immer gute Schwarz-weiss-graue Zeichenstil Adlards. Auch im zehnten Band wird hier keine Forderung nach einer colorierten Version der Geschichte von mir erhoben. Das Düster der Story ist in dieser Darstellung einfach perfekt, sonst wäre die Serie ja auch ziemlich blutrot gefärbt. Insgesamt also ein Horror-Comic ohne große Durchhänger, sondern mit einem ständig hohen Spannungslevel.
Fazit: Wenn also Zombie-Graphic-Novel, dann "The Walking Dead"!

The Walking Dead

The Walking Dead 10: Dämonen
von Robert Kirkman und Charlie Adlard
156 Seiten, A5,
Hardcover, sw,
Cross-Cult, 16,00 Euro


LESEPROBE The Walking Dead 10


The Walking Dead 10: Dämonen kann man hier kaufen.

The Walking Dead 9 kann man hier kaufen.

The Walking Dead 8 kann man hier kaufen.

The Walking Dead 6: Dieses sorgenvolle Leben kann man hier kaufen.

The Walking Dead, Bd.7 : Die Ruhe vor dem Sturm kann man demnächst hier kaufen.

The Walking Dead

The Walking Dead 1 kann man hier immer noch kaufen.

The Walking Dead 2 kann man hier immer noch kaufen.

The Walking Dead 3 kann man hier immer noch kaufen.

The Walking Dead 4 kann man hier immer noch kaufen.

The Walking Dead 5 kann man hier immer noch kaufen.




Infos zu Autor und Zeichner

ROBERT KIRKMAN
ROBERT KIRKMAN Nach seinem furiosen Comic-Debüt mit der respektlos witzigen Serie BATTLE POPE wurde Kirkman schnell zu einem der gefragtesten Autoren in der amerikanischen Indie-Comic-Szene. Gemeinsam mit seinem Kumpel Tony Moore schuf er die Hit-Serie THE WALKING DEAD, eine der erfolgreichsten Serien des US-Verlags Image Comics. Kirkman schrieb außerdem weitere Titel für Image (INVINCIBLE, SUPERPATRIOT, THE ASTOUNDING WOLF-MAN) und für Marvel (MARVEL TEAM-UPS, THE ULTIMATE X-MEN und MARVEL ZOMBIES, eine der erfolgreichste Miniserien der letzten Jahre). Paramount Pictures hat sich die Filmrechte an seiner Superheldenreihe INVINCIBLE gesichert und Kirkman selbst als Drehbuchautor engagiert.

CHARLIE ADLARD
CHARLIE ADLARD
Der Engländer Jahrgang 1966 studierte zunächst Film und Video bevor er mit der Serie NOBODY in die Comicszene einstieg. Danach zeichnete er an X-FILES (Topps), SHADOWMAN (Acclaim), MARS ATTACKS! (Topps), HELLBLAZER, BATMAN, SUPERMAN (DC), THE CROW (KSP) und den Graphic Novels WHITE DEATH und CODEFLESH (AIT/Planetlair). Für Marvel hat er neben zahlreichen fill-ins auch den One-Shot HEROES REBORN: MASTERS OF EVIL (geschrieben von CODEFLESH-Partner Joe Casey) und die Miniserie X-MEN – HELLFIRE CLUB gezeichnet. 2004 übernahm er schließlich ab dem zweiten Zyklus die Zeichnungen der Erfolgsserie WALKING DEAD (Image Comics). Für seine Arbeit an dieser Serie erhielt er auch prompt eine EISNER AWARD-Nominierung.



(c) der Abb. + Fotos: Cross-Cult und Autoren

Quelle: Inhalt, Autor und Zeichner: Cross-Cult

 
verwandte Links

· mehr zu Grusel & Horror
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Grusel & Horror:
Als die Zombies die Welt auffraßen


The Walking Dead 10 (Jubiläumsausgabe) | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer