Die Druiden :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
19.10.2018, 10:34 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Micha am Freitag, 03. Oktober 2008 (4738 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Der Name der Jedi-Druiden


Die Druiden Wir befinden uns am Ende des 5. Jahrhunderts n. Chr. Ganz Gallien ist mittlerweise christianisiert... Ganz Gallien? Na ja, in den Wäldern hocken noch ein paar letzte Druiden, die aber von den christlichen Siedlern gehasst werden - es gibt sogar auch mal ein kleines Pogrom. Als mehrere Mönche einer mysteriösen Mordserie zum Opfer fallen, bei der es Hinweise auf druidische Täterschaft gibt, beauftragen die Obermönche allerdings ausgerechnet einen Druiden mit den Ermittlungen, die ihn und seinen Schüler in die mythische Stadt Ys führen.

Die Druiden „Die Druiden“ besticht vor allem durch die brillanten Bilder, die sich durch eine phänomenale Farbtiefe und akribisches Ausgestalten auch der kleinsten Bilddetails auszeichnen. Sie stammen von dem frankokanadischen Illustrator Jacques Lamontagne, der sich zum ersten Mal in dem in Frankreich enorm populären Genre der „Heroic Fantasy“ betätigt. Jedes einzelne Bild strotzt vor Atmosphäre, verschiedene Oberflächen wie Stein, Holz oder Metall werden sorgfältig herausgearbeitet und mit stimmigen Lichteffekten versehen.

Story und Text können da leider nicht ganz mithalten, das Ganze ist eine etwas krude Mischung aus Whodunit und keltischen Mythen. Der ermittelnde Druide Gwenc'hlan und sein Schüler gebärden sich wie Jedi-Ritter, und auch die Kutten der Bösewichter sehen aus wie die des Imperators aus Star Wars. Gespielt wird Gwenc'hlan offenbar von Sean Connery, und wie in „Der Name der Rose“ wird sein Schüler von einer schönen Frau sexuell verführt. Seine Auftraggeber, die beiden Obermönche Budog und Gwenole, ziehen derweil konsequent das good monk/bad monk-Konzept konsequent durch. All das hochwertig gedruckt und im edlen Überformat-Hardcover.
Die Druiden

Die Druiden
von Istin und Jigourel (Text) und Jacques Lamontagne (Zeichnungen),
bislang 2 Bde., je 48 Seiten,
Splitter Verlag, 12,80 Euro


LESEPROBE zu Die Druiden 1

LESEPROBE zu Die Druiden 2


Die Druiden 1 kannst Du gerne hier kaufen

Die Druiden 2 kannst Du gerne hier kaufen

Die Druiden 3 kannst Du gerne bald hier kaufen

(c) der Abb.: bei Autoren/Zeichner und Splitter Verlag
 
verwandte Links

· mehr zu Fantasy
· Beiträge von Micha


meistgelesener Beitrag in Fantasy:
W.I.T.C.H. - Bd.1


Die Druiden | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer