B.U.A.P. 3: Die Toten :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
21.06.2018, 06:55 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Martaeng am Samstag, 26. Januar 2008 (3020 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Neues Heim, Glück allein?


B.U.A.P. 3: Die Toten Im Alten Testament sind es Heuschrecken, die vom Himmel fallen. In Mike Mignolas Hellboy Spin-Off B.U.A.P. sind es mutierte Frösche, die aus den Untiefen der Erde herausgekrochen kommen. Waren es im Alten Testament noch die Ägypter, die dafür betraft wurden, dass sie das Volk Israel als Sklaven hielten, so bleibt die Frage wer bestraft werden soll, im B.U.A.P-Universum zunächst offen. Kenner der Serie haben sich bereits ihre Gedanken gemacht. Neulinge werden recht schnell eine Mischung aus Naziüberresten, allerlei Okkultem und durchgeknallten Wissenschaftlern feststellen.



In Band drei der Serie um die B.UA.P.-Crew werden zwei Handlungsstränge verfolgt. Amphibienmensch Abe Sapien begibt sich auf die Spuren seiner Vergangenheit und landet über diverse Umwege in einer verlassenen Villa in Neuengland. Dort fordert ihn eine weibliche Wasserleiche zum Tanz auf. Doch Abe reagiert wahrlich nicht sonderlich abgeschreckt.
B.U.A.P. 3: Die Toten
Auf eine merkwürdige Art, fühlt er sich dieser Frau verbunden. Auch die Villa ist ihm irgendwie vertraut. Sollten sich hier vielleicht hinweise über seine Herkunft finden lassen?
Der Rest der Bande ist mit dem Umzug in ein neues Hauptquartier beschäftigt. Es handelt sich um einen ausgedienten Militärkomplex, der sich in den Rocky Mountains befindet - In recht anständiger Höhe und mitten in den Felsen gehauen. Ein neues Mitglied darf in der B.U.A.P-Crew begrüßt werden: Benjamin Daimio, ein ehemaliger US-Marine, der bei einem Einsatz getötet wurde, nun aber wieder auferstanden ist. Warum weiß keiner so richtig. Auch hier scheinen wieder obskur-okkulte Kräfte im Spiel gewesen zu sein. Zumindest wird er Einsatzleiter. Insbesondere Liz „Feuerteufel“ Sherman hat damit so ihre Probleme.
B.U.A.P. 3: Die Toten Recht schnell findet die Crew heraus, dass im neuen Hauptquartier irgendwie der Wurm drinsteckt. Daimio weiß etwas darüber, hüllt sich aber in Schweigen, was nicht gerade zu seinem Ansehen als Autoritätsperson beiträgt. Tief unten im neuen Quartier stoßen sie auf einen ziemlich vertrockneten Wissenschaftler, der behauptet einige Jahrzehnte in der Anlage gefangen gewesen zu sein. An dieser Stelle ist jetzt Schluss mit Inhaltsangabe, es soll ja schließlich keine Spoiler-Rezension werden. Nur so viel: Was eingangs galt, gilt auch jetzt – Nazis, Okkultismus, verrückte Wissenschaftler.

Bei Die Toten handelt es sich ohne Zweifel um einen besseren Band der B.U.A.P.-Serie. Hauptstory und Nebenhandlung sind konsequent erzählt. Die Einführung von Daimio glaubwürdig und gelungen. Auch der Humor kommt in Die Toten nicht zu kurz. Dafür sorgt Roger der Homunkulus, mit seiner unnachahmlichen Art, etwas schwer von Begriff zu sein. Die Zeichnungen sind mit der richtigen Balance aus Ruhe und Tempo gestaltet. Ein besonderes Lob verdient die Kolorierung von Dave Stewart. Ganz deutlich: WELTKLASSE. Abwechslungsreich, mit verschiedenen Motiven spielend. Stewart hat seine Melodie gefunden und variiert das Thema unter Benutzung der kompletten Farbpalette wahrlich meisterhaft.
B.U.A.P. 3: Die Toten

B.U.A.P. 3: Die Toten
Zeichnungen: Guy Davies
Text: Mike Mignola, John Arcudi
Hardcover, 176 Seiten, vierfarbig
Cross Cult / Dark Horse, 19,80 €



B.U.A.P. 3: Die Toten kannst Du gerne auch hier kaufen.

B.U.A.P. 4: Schwarze Flamme kannst Du gerne auch hier kaufen.

B.U.A.P. 5: Die universelle Maschine kannst Du gerne auch hier kaufen.

B.U.A.P. 6: Garten der Seelen kannst Du gerne auch hier kaufen.

B.U.A.P. 1: Hohle Erde kannst Du gerne auch hier kaufen.

B.U.A.P. 2: Die Froschplage kannst Du gerne auch hier kaufen.

© Abbildungen: Cross Cult

 
verwandte Links

· mehr zu Grusel & Horror
· Beiträge von Martaeng


meistgelesener Beitrag in Grusel & Horror:
Als die Zombies die Welt auffraßen


B.U.A.P. 3: Die Toten | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer