logo  

 

Der ultimative Comic-Weihnachts-Geschenk-Tipp :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
21.04.2024, 03:10 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Sie können uns unterstützen!

(*)Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Die Comic-Cover sind Affiliate-Links!(*)

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1938
Die Comicfigur Spirou feiert ihr Debut im gleichnamigen Comic-Magazin

Online Comics

Online Comic Sammlung

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

Mehr Wert



   

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 09. Dezember 2007 (5255 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht
(*)

Comics müssen unter den Baum …!


Beispiel: Ein Fest...
Hier eine Auswahl unsere Empfehlungen für die Comic-Weihnacht 2007. Ist natürlich nicht ganz vollständig! Den Rest findet Ihr unter der Rubrik Rezensionen! Ho, ho, Ho!
Eure CRS Chefred.!


Das COMIC!-Jahrbuch 2008 / ICOM


Weihnachts-Comic 2007
Das 8. COMIC!-Jahrbuch des ICOM enthält einen Schwerpunkt über Comic-Strips in deutschen Zeitungen und natürlich wieder Artikel, Porträts und Interviews aus den Bereichen Comic, Cartoon und Trickfilm. Der Interessenverband Comic e.V. unter Regie von Burkhard Ihme gibt seit einigen Jahren dieses sehr bemerkenswerte Sekundärwerk jeweils zur Frankfurter Buchmesse heraus. Auf weit mehr als 200 Seiten gibt es Jahr für Jahr fundierte und sehr interessante Artikel, Bericht und Interviews aus der Welt der Comics von renommierten Autoren aus der Comic-Szene. Sehr zu empfehlen! Wer in den Inhalt mal reinschauen möchte: http://www.comic-i.com/aaa-icom/docs/ipj_2008.html


Green Manor von Vehlmann + Bodart / ZACK Edition / Mosaik Steinchen für Steinchen Verlag


Green Manor 1: Mörder und Gentlemen
Unbedingt empfehlenswert für alle Fans des Krimi-Genres sind die genialen Geschichten des ersten „Green Manor“-Albums der Autoren Fabien Vehlmann und Denis Bodart, dass in der ZACK-Edition vor einiger Zeit erschienen ist. Das Album hat in meiner Familie die Runde gemacht und „jung und älter“ gleichermaßen begeistert.
Sowohl das Szenario als auch die Zeichnungen von Green Manor sind auf hohem Niveau.
Die schaurigen Geschichten aus dem alten England am Ende des 19. Jahrhunderts zeichnen sich trotz der Kürze der Storys durch kuriose Wendungen in der Handlung aus und nicht selten präsentiert das Finale dem Leser ein überraschendes Ergebnis.
"Green Manor 1" kann man gerne hier kaufen.


Blueberry Werksausgabe von Giraud + Charlier / Ehapa Comic Collection


Die Blueberry Chroniken 7 Die Serie um den Western-Helden Mike Steve Donovan alias Blueberry gehört zu den absoluten Klassikern der franko-belgischen Unterhaltungsliteratur. Charliers und Girauds Inspirationsquellen für die Blueberry-Saga sind vor allem die Geschichte des Wilden Westens, eigene Reiseerfahrungen, die klassische Abenteuer- und Unterhaltungsliteratur, europäische und amerikanische Comic-Klassiker, die klassische Western-Malerei, der klassische Kinowestern „Made in Hollywood“ und der Italo-Western.
Inhaltlich ist Blueberry ein Actioncomic mit einer Vielzahl von dramatischen Effekten. Eine besondere Qualität der Geschichten ist der historische Hintergrund, auf den Charlier gerne zurückgriff, um seinen Storys eine gewisse Realität zu vermitteln. Charliers spannender und fesselnder Erzählstil und Girauds grandioses Artwork machten Blueberry schnell zu einem Abenteuer-Epos der besonderen Art.


Hal Foster Werksausgabe / Bocola Verlag


Prinz Eisenherz Band 3: Jahrgang 1941/1942 Im Januar 2006 wurde der Bocola Verlag gegründet, um alle von Hal Foster gezeichneten 1788 Sonntagsseiten in einer digital restaurierten Gesamtausgabe in den von Foster vorgegebenen Farben zu veröffentlichen. Insgesamt wird die Gesamtausgabe 18 Bände umfassen. Hal Fosters Held Prinz Eisenherz hat für Fans klassischer Ritter-Storys nichts von seinem Charme eingebüßt. Faszinierend, mit welcher Detailverliebtheit der Autor bereits zu Beginn der Handlung seine Panels angelegt hat. Diese Darstellungen und die realen historischen Bezüge machen die Abenteuer vom Prinzen mit dem „singenden Schwert“ lebendig und spannend. Bis heute beeindruckt die zeichnerische Qualität der Bilder. Der Bocola-Verlag hat sich sehr viel Mühe gegeben und für eine sehr schöne Aufbereitung der Eisenherz-Geschichten in bibliophilen HC-Bänden gesorgt.


Yoko Tsuno Werksausgabe von Leloup / Carlsen Comics


Yoko Tsuno Wersausgabe „Yoko Tsuno“ gehört neben „Prinz Eisenherz“ oder „Blake und Mortimer“ zu den Klassikern des Abenteuercomics und zu den Eckpfeilern des Carlsen-Comics-Katalogs. Mit dem Sammelband „Die deutschen Abenteuer“, der die Ausflüge der Titelheldin nach Rotenburg ob der Tauber, auf die Burg Eltz und an den Rhein vereint, macht Carlsen die nicht mehr lieferbaren Alben 2, 7 und 14 wieder zugänglich. Darüber hinaus bieten die 176-seitigen Hardcover-Bände umfangreiches Zusatzmaterial zu den jeweiligen Geschichten. Der Autor selbst gibt u. a. Auskünfte über sein Werk, schildert Ideen, die schließlich zu den vorliegenden Abenteuern geführt haben und berichtet über die Gründe, warum immer wieder Abenteuer seiner Heldin in Deutschland spielen. Für Yoko Tsuno-Fans bietet diese Werksausgabe die Gelegenheit, sich die Abenteuer der japanischen Comic-Heldin in bibliophiler Form ins Regal zustellen. Ein sehr schöner Band, der viel Spannung und noch viel mehr Unterhaltung bringt. 176 Seiten Comic-Vergnügen am Stück, die sich lohnen!


Sperrbezirk von Tobi Dahmen / Schwarzer Turm


Sperrbezirk Ein Leben zwischen cool und uncool, zwischen zärtlich und einsam – das ist Tobi Dahmens autobiografischer Comic SPERRBEZIRK! Schon seit einiger Zeit erfrischen junge deutsche Comiczeichner die hiesige Comicproduktion mit ihren autobiographischen Geschichten, die nicht nur innerhalb der Szene gut ankommen, sondern auch ihren Weg ins Feuilleton gefunden haben.

Die 52 Seiten aus der Feder von Tobi Dahmen sind kurzweilig und unterhaltsam. Mir haben seine autobiographischen Episoden gut gefallen. Die Storys sind einerseits witzig und humorvoll, geben andererseits aber wiederum Anlass zum Nachdenken. Gelegentlich dachte ich mir: Ging dir doch so ähnlich! Schöner Band!


John Difool von Moebius + Jodorowski / Ehapa Comic Collection


John Difool Werkausgabe Am Anfang und am Ende steht ein Fall in den Abgrund. Es ist der Fall des Helden John Difool, Privatdetektiv Klasse R und Bewohner von "Terra 21". Diese gigantische Höhlenstadt ist in Ebenen aufgeteilt. Die oberen Bereiche werden von den "Aristos" (sozial Privilegierten) bewohnt, während die Masse vor Fernsehern vegetiert. Tiefer beherbergen die Ebenen des roten Rings das Vergnügungsviertel für die reichen Adligen. Der Säuresee schließlich zersetzt auf der untersten Ebene die Körper der Selbstmörder. John Difool und seine Betonschwalbe Dipo geraten nun unfreiwillig in intergalaktische Verschwörungen und finden sich plötzlich im Mittelpunkt von Ereignissen, die das ganze Universum verändern...

"John Difool" bedient sich vieler Elemente aus ganz verschiedenen Genres und Moebius, dessen zeichnerische Wurzeln ja im Western-Comic liegen ("Blueberry"), versteht es meisterhaft diese umzusetzen. So gibt es Anleihen aus dem Krimi-Bereich, es werden soziale Stellungnahmen gemacht, es gibt Referenzen an den Horrorfilm, religiöse Symbole spielen eine Rolle, echte Helden und Finsterlinge sind von der klassischen Geschichte und von Mythen beeinflusst und auch der Humor kommt nicht zu kurz.
Und es gibt natürlich die Zeichnungen selber, die von einer solchen Detailverliebtheit einerseits und unglaublicher Leichtigkeit andererseits sind, dass man einfach nur noch beeindruckt beobachten kann! Die einheitliche neue Kolorierung wirkt sehr gelungen und harmonisch und passt zur Story.

"John Difool" ist ein zeitloser Klassiker und gehört zu den Bänden, den man immer mal wieder gern zum Lesen aus dem Regal nimmt, und vielleicht sogar wieder Neues entdeckt. Dieser Zyklus stellt, jedenfalls für mich, das Schlüsselwerk von Moebius dar (nicht von Giraud - das ist natürlich "Blueberry"!) und ist eines der absoluten Highlights der französischen Comic-Kunst. Unbedingt lesen!



Das Geschlecht derer von Porphyre von Balac und Parnotte / Salleck Publications


Das Geschlecht derer von Porphyre Seit "Sambre" ist bekannt, dass Yanns Pseudonym Balac für große Epen steht, die von Liebe, Blut und Rache handeln. Der erste Band dieser neuen Serie stellt da keine Ausnahme dar. Die Grundlage für diese schöne Geschichte bildet das historische Leben und die Legenden der Bretagne.
Es gibt keinen komplizierten und hektischen Handlungsablauf. Balac nimmt sich für sein Szenario Zeit, dennoch ist der erste Teil seiner Geschichte schon voller Leben. Das Umfeld der Handlung wird schon sehr weitgehend strukturiert und auch die in der Story handelnden Figuren werden nicht nur vorgestellt sondern greifen bereits sehr aktiv in das Geschehen ein. Dadurch wird der Leser von der ersten bis zur letzten Seite von der Geschichte gefesselt.

Diese Begeisterung entspringt aber nicht nur dem Szenario, auch die wunderschönen Zeichnungen von Parnotte wissen zu überzeugen. Bei der Kolorierung spielt die Farbpalette eine ganz besondere Rolle. Sie schafft einen lebendigen Kontrast zwischen den Lokalitäten der Handlung wie das Meer, die Welt der Höhle und die Außenwelt.

Das Geschlecht derer von Porphyre ist eine sehr schöne Serie. Bleibt zu hoffen, dass es Balac gelingt, das Niveau des Szenarios bis zum Ende der Geschichte auf dem hohen Niveau von Band 1 zu halten. Der bisher weniger bekannte Zeichner Parnotte setzte diese Geschichte in herrliche Bilder um, die einem Gibrat in nichts nachstehen.


MORÉA 1: Das Blut der Engel von Arleston + Labrosse /Splitter Verlag


MORÉA 1: Das Blut der Engel Dank der handwerklichen Künste des routinierten Autors Arleston ist auch seine Serie Moréa lesenswert. Und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die Zeichnungen von Labrosse wissen zu gefallen und erinnern etwas an Manara. Zumindest lässt dieser erste Band auch für den restlichen Zyklus einiges erwarten.

Warum sollten die benutzten Elemente, die bereits anderen Serien Erfolg verschafft haben, nicht auch bei Moréa zünden? Die sexy Hauptdarstellerin, von der es viel nackte Haut zu sehen gibt, wird sicher daran einen nicht unmaßgeblichen Anteil haben.


Uli Steins Tierleben / Lappan


Uli Steins Tierleben Uli Steins Tierleben löst die drei nicht mehr lieferbaren großformatigen Tierbücher von Uli Stein ab. Neben seinem herausragenden Humor wird Uli Stein von seinen Fans wegen seiner unverwechselbaren Charaktere geliebt! Seine Hunde und Katzen, seine Pinguine und natürlich seine Mäuse sind hierzulande derart bekannt, wie sich Stars das nur wünschen können! Und sie sind die Hauptattraktionen in „Uli Steins Tierleben!“.
In beinahe 200 Cartoons zeigen sie ihr wahres Wesen. Erneut ein Uli Stein-Cartoonbuch, das bei den Fans sicher bald im Regal steht und sich auch bei den Verkaufszahlen ganz bestimmt „mausern“ wird. :-)


Monsieur Jean: Bestandsaufnahmen von Dupuy + Berberian / Reprodukt


Monsieur Jean:  Bestandsaufnahmen Das französische Autoren- und Zeichnergespann Philippe Dupuy und Charles Berberian treibt nun schon seit über einem Jahrzehnt die Geschichte des charmanten Romanciers und seines leicht chaotischen Umfelds voran. Dabei fangen sie das Lebensgefühl einer Ü 30-Generation ein, die zwischen Freiheitsdrang und Elternschaft durchs Leben manövriert.
Es ist erneut einfach sehr schön zu lesen, wie die Autoren in „Bestandsaufnahmen" die beziehungstechnischen Probleme der Protagonisten in ironisch-witziger Weise schildern. Insgesamt wieder ein tolles Album, sowohl optisch als auch inhaltlich. Der Band von den Autoren Philippe Dupuy und Charles Berberian ist ein Feuerwerk köstlicher Ereignisse und Abläufe, wie sie das Leben so schreiben.

In „Bestandsaufnahmen“ sind einige Lacher für Freunde satirischer Storys garantiert! Insgesamt ein tolles HC-Album: Sehr schöner Druck, Farben, Story und Zeichnungen.


Der Leuchtturm von Le Floc’h / Carlsen Comics


der Leuchtturm Mit „Jenseits der Zeit“ hat Carlsen Comics 2005 eine viel beachtete Graphic Novel vorgelegt. „Der Leuchtturm“ ist eine ebenso wunderbare und gefühlvolle Geschichte, die mit klaren, maritimen Linien umgesetzt wurde. Sie erzählt die Geschichte eines jungen Pariser Ingenieurs, der 1911 in ein kleines bretonisches Dorf kommt, um einen Leuchtturm zu bauen. Dabei muss er sich jedoch nicht nur gegen die Elemente, sondern auch gegen die wortkargen und misstrauischen Dorfbewohner durchsetzen. Trotz aller Widrigkeiten und Rückschläge gelingt es ihm am Ende, seine Aufgabe zu erfüllen.
Der Wind, der einem in das Gesicht bläst, die Gischt und der Jodgeruch … In einigen Panels glaubt man als Leser beinahe, selbst an der Küste des kleinen verträumten bretonischen Fischerdörfchens zu stehen. Autor Bruno Le Floc’h gelingt es in zauberhafter Weise, das harte Leben dieser Bretonen, das völlig auf das Meer ausgerichtet ist und die es genau kennen, aber gleichzeitig unfähig sind, es zu beherrschen, in einem faszinierenden Comic-Band zu beschreiben.


Turi & Tolk von Dieter Kalenbach / JNK – Verlag


Turi & Tolk JNK veröffentlicht weiterhin innerhalb der "Turi & Tolk"- Werksausgabe Geschichten aus der Koralle-ZACK-Zeit. Der Lappenjunge Turi und sein Adler-Freund Tolk, die zu den ZACK-Klassikern der Koralle-Ära zu zählen sind, erleben ihre Abenteuer in den endlosen Landschaften Lapplands. Das Artwork von Altmeister Dieter Kalenbach wurde wieder mit viel Aufwand für diese Edition aufbereitet und komplett neu koloriert, so dass die Zeichnungen in einer dieses großen ZACK-Klassikers gebührenden Brillanz zur Geltung kommen. Erneut ein sehr schöner Band für Fans der nordischen Geschichten um Turi & Tolk.
Als Zugabe enthält das Buch Teil 2 eines Interviews von Tschernegg/Förster mit Dieter Kalenbach aus dem Jahr 1978. Das Album ist im Comic-Fachhandel oder beim Verlag JNK, Mühsamstr. 40, 10249 Berlin zu beziehen.


Skarbek von Sente + Rosinski / Schreiber + Leser


Skarbek Ein ganz besonderer zweibändiger Comic-Zyklus ist beim Münchener Comic-Verlag Schreiber & Leser im Programm: Skarbek. Skarbek war für mich eine sehr positive Überraschung, denn viel hatte ich bisher von dem Autoren Sente/Rosinski noch nicht gesehen. Für mich ist die Story um den Grafen polnischer Herkunft namens Skarbek, dessen Geschichte geschickt mit dem literarischen Vorbild von Alexandre Dumas Roman "Der Graf von Monte Christo" spielt, die Beste aus dem historischen Bereich, die ich aus dem franko-belgischen Raum in letzter Zeit gelesen habe.

Der Storyverlauf von Skarbek ist unglaublich gut, sehr abwechslungsreich und überraschend. Die Aquarellzeichungen von Rosinski passen ebenfalls sehr treffend zur Story, stellen sie doch einen deutlichen Bezug zum Beruf des Protagonisten her. Außerdem gefällt mir sehr gut, dass in der Handlung zur damaligen Zeit existierende Personen auftreten bzw. genannt werden. Skarbek ist ein sehr schönes Werk, das auch durch seine HC-Aufmachung zu gefallen weiß. Auf jeden Fall einer der besten franko-belgischen Comics der letzten Monate. Und lasst euch überraschen, denn bei Skarbek ist in Wirklichkeit nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint!!! Fazit: Genial!

Sie können uns unterstützen! (*)Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

 
verwandte Links

· mehr zu Kunst
· Beiträge von M.Hüster


meistgelesener Beitrag in Kunst:
Lars Henkel: Formalin Himmel


Der ultimative Comic-Weihnachts-Geschenk-Tipp | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer