Black OP, Band 1, 2 und 3 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
23.10.2017, 17:07 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 46
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Gewinnspiel Bernd Channel: die Hölle in bunt!

Unser Land in den 70ern

Vaiana

Deutscher Kamerapreis für NDR Produktion

The Missing - 1. Staffel

   

geschrieben von Martaeng am Freitag, 07. September 2007 (7563 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Mein Name ist Whitman - Floyd Whitman


Black OP, Band 1, 2 und 3 Nein - Hinter diesem kryptischen Titel verbirgt sich mitnichten der chirurgische Versuch, komplizierte Operationen während eines Stromausfalls durchzuführen. Es handelt sich dabei vielmehr um geheime Operationen des US-Geheimdienstes CIA. Und zwar so geheim und illegal, dass selbst einige Leute von der CIA nicht so genau wissen, was eigentlich Sache ist. Was das Autorenduo Desberg/Labiano mit Black OP aufs Papier gebracht hat, ist also ein Agententhriller. Während des Lesens wird deutlich: Es ist ein ziemlich schmutziges Geschäft

Black OP, Band 1, 2 und 3
Schmutzig und äußerst vertrackt. Obwohl Band 1 zunächst ganz einfach beginnt. Es ist das Jahr 1945, irgendwo in den USA. Der junge Floyd Whitman spielt auf der Straße, als ihn und seine Mutter eine Hiobsbotschaft ereilt: Sein Vater, während des Krieges irgendwo in Europa stationiert, musste sterben, weil er von den Kommunisten verraten wurde. Aus diesem Schicksalsschlag entwickelt Floyd seine Grundmotivation: Rache. Er geht zur CIA und wird Agent, damit er den Kommunisten mal so richtig die Leviten lesen kann.
Black OP, Band 1, 2 und 3
Zeitsprung ins Jahr 2003. Floyd Whitman, mittlerweile Ex-Geheimagent mit grauen Haaren, ist einer Wahlstimmenfälschung in Florida auf der Spur. Was das mit geheimen CIA-Operationen, Kommunistenjagd und dem Kalten Krieg zu tun hat? Genau davon handelt die auf sechs Bände angelegte Black OP Reihe, deren dritter Band jetzt erschienen ist. In seinen Agentenjahren hat Floyd nämlich einen gar perfiden Plan ausgeheckt. Um den Kommunismus zu bekämpfen, ersinnt er die russische Mafia zu stärken, die unter Stalin unterdrückt wurde und dementsprechend nicht besonders gut auf die roten Socken zu sprechen ist. An ständig wechselnden Schauplätzen werden wir Zeuge von Bestechungen, Waffenlieferungen, kleineren und größeren Anschlägen, Menschenhandel, Prostitution und dergleichen mehr. Alles natürlich immer im Auftrag des Guten. Aber wer sich auf die Ebene der organisierten Kriminalität begibt, der muss selbst ein gerüttelt Maß an krimineller Energie mitbringen. Im Krieg, zumal es gegen die bösen Kommunisten geht, sind ja bekanntlich alle Tricks, auch illegale, erlaubt. Wirklich?
Black OP, Band 1, 2 und 3
In Black OP werden die Grenzen zwischen Gut und Böse permanent verwischt. Permanent steht die Frage nach dem Zweck im Hintergrund und ob er wirklich immer die Mittel heiligt. Wie legitim ist der Einsatz illegaler Mittel, auch wenn es um hehre Ziele geht? Wann artet staatliche Macht in willkürliche Gewalt aus? Und welche Rolle nimmt die CIA in diesem Koordinatensystem ein?
Black OP verwebt diese Punkte zu einem wirklich spannenden Agententhriller und bricht sie herunter auf eine Person: Floyd Whitman. Gestartet voller Enthusiasmus, versinkt er in den Ränkespielen der Geheimdienste. Ist er am Anfang noch treibende Kraft, wird er mehr und mehr zum Getriebenen, zum Spielball diverser Kräfte, die er nicht mehr kontrollieren kann: Die Geister, die er rief – er wird sie nicht mehr los.
Black OP, Band 1, 2 und 3
Neben atmosphärisch gelungenen Zeichnungen, die durch den Gegensatz von satter Farbgebung und markanten Charakterzeichnungen hervortreten, ist besonders die Erzählstruktur bestechend. Permanent werden Zeitsprünge, in Form von Rückblenden und Vorausschauen vollzogen. Durch diese komplexe Art des nichtlinearen Erzählens wird das Mosaik der Handlung sukzessive komplettiert. In bester Thriller-Manier bleibt es so immer spannend. Laut Verlag wird der vierte Band für Anfang 2008 erwartet. Sinnvoll ist es, bis dahin alle drei erschienenden Bände zu lesen. Gerade weil die Einzelbände nicht abgeschlossen sind, dürfte sich der Einsteig mittendrin schwierig gestalten. Dafür ist die Handlung wirklich zu komplex.
Black OP, Band 1, 2 und 3

Black OP, Band 1, 2 und 3
Zeichnungen: Hugues Labiano
Text: Stéphen Desberg
Hardcover, farbig, 48 Seiten pro Band
Schreiber und Leser / Alles Gute!, Preis 12,95€ pro Band


Black OP Band 1 kannst Du hier gerne kaufen.

Black OP Band 2 kannst Du hier gerne kaufen.

Black OP Band 3 kannst Du hier gerne kaufen.


© Abbildungen: Schreiber und Leser

 
verwandte Links

· mehr zu Franko/belgisch
· Beiträge von Martaeng


meistgelesener Beitrag in Franko/belgisch:
Neues Tim und Struppi Material entdeckt!


Black OP, Band 1, 2 und 3 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer