Lost Girls ab Mai bei Cross Cult + Leseprobe :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
16.01.2018, 10:19 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1939
...wird der erste Superman-Zeitungsstrip veröffentlicht.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 43
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Im Zauber der Wildnis

3sat-Dokumentarfilmpreis 2017

Tracy Anderson - TAVA Dance Party

"Auf Augenhöhe" gewinnt den Kindertiger 2017

Lewis - Der Oxford Krimi - Staffel 8

   

geschrieben von soad am Freitag, 10. November 2006 (19729 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Alan Moore zeigt Alice, Dorothy und Wendy


Lost Girls
Ab 2008 wird die deutsche Ausgabe von Lost Girls, geschaffen von Alan Moore und seiner Lebensgefährtin Melinda Gebbie, bei Cross Cult erscheinen.
Die drei Bände sollen nach Aussage von, Andreas Mergenthaler im Cross Cult Forum, ähnlich edel und im Schuber wie in den USA veröffentlicht werden.

Wie von Alan Moore zu erwarten ist die Graphic Novel natürlich anspruchsvoll
und bearbeitet fantasievoll die erotischen Erlebnisse der drei mittlerweile erwachsenen Frauen, Alice aus "Alice im Wunderland", Dorothy Gale aus dem "Zauberer von Oz" und Wendy Darling aus "Peter Pan". Die sich 1913 in einem österreichischen Hotel treffen.
Lost Girls

Cross Cult schreibt zur Ausgabe
Moore ("V for Vendetta", "From Hell", "Watchmen", "League of Extraordinary Gentlemen") und seine Lebensgefährtin, die Zeichnerin Melinda Gebbie, arbeiteten nicht weniger als 15 Jahre an diesem kontrovers diskutierten Werk. Die US-Ausgabe, drei aufwändig gestalteten Bände gesammelt in einem edlen Schuber, erschien in diesem August bei Top Shelf.

"Lost Girls" ist eine anspruchsvolle, fantasievolle, erotische Graphic Novel, die die sexuellen Abenteuer von drei der bekanntesten weiblichen Figuren des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts beschreibt: Alice aus "Alice im Wunderland", Dorothy Gale aus dem "Zauberer von Oz" und Wendy Darling aus "Peter Pan". Sie treffen sich als Erwachsene 1913 in einem österreichischen Hotel und erzählen sich ihre erotischen Abenteuer und Träume. Historische Ereignisse wie das Attentat auf Erzherzog Franz Ferdinand werden ebenso in die Erzählung eingewoben wie pornografische Literatur und Kunst dieser Zeit. Jedes Kapitel wird in dem Stil eines anderen Künstlers der Epoche präsentiert, darunter Oscar Wilde, Aubrey Beardsley, Alfons Mucha und Egon Schiele.

Aufgrund eines Einspruchs des Great Ormond Street Hospitals, denen J.M. Barrie die Rechte an "Peter Pan" vererbt hat, darf "Lost Girls" voraussichtlich nicht vor 2008 in Europa verkauft werden. Deshalb bleibt Cross Cult genügend Zeit für eine sorgfältig bearbeitete deutsche Ausgabe, die wegen ihrer Inhalte auch hierzulande für reichlich Zündstoff sorgen dürfte. Größe und Aufmachung werden übrigens der US-Ausgabe entsprechen.

Moore sagte zur ungewöhnlichen Thematik des Werkes in einem Interview mit "Science Fiction Weekly": "Uns (Moore und Gebbie) erschien Sex, als Genre, in der Literatur leider sehr unterrepräsentiert. Für alle anderen Gebiete menschlicher Erfahrungen - selbst so exotische wie Detektiv, Astronaut oder Cowboy - entstanden komplette, eigene Literaturgattungen. Währenddessen ist das einzige Genre, in dem Sex abgehandelt wird, ein verrufenes, schmieriges, unter-dem-Tresen-Genre ohne jeden Qualitäts-Standard: Die Pornoindustrie - eine Art Bollywood für hippe, schmutzige Hässlichkeit."
Lost Girls
Einige Stimmen zur Originalausgabe:

"Als Fingerübung, um die bestehenden Grenzen des Mediums Comic auszutesten, ist "Lost Girls" bemerkenswert, so gut wie alles, was Moore bislang in seiner Karriere geschaffen hat. [...] Wie auch immer man es nennen möchte, niemals zuvor gab es in dieser Welt etwas Vergleichbares, und ich bin sehr zufrieden, dass jemand mit Moores Fähigkeiten tatsächlich diese Art Comic für Erwachsene geschrieben hat."
Neil Gaiman

"Lost Girls" hat für die erotische Literatur die selbe Bedeutung, wie Moores Klassiker "Watchmen" 1987 für das Superhelden-Genre. Beide sprengen die Grenzen des jeweiligen Genres mit formaler Präzision; beide reflektieren sich und ihre Wirkungsweise durch "Bücher im Buch"; und, was am wichtigsten ist, beide sind Quantensprünge großartigen Schreibens mit konzentriert gestalteter, perfekt passender Bebilderung."
Richard Gehr, The Village Voice



"Lost Girls" im Original kann man gerne hier kaufen.

Lost Girls: LESEPROBE


Mehr zur deutschen Lost Girls - Ausgabe



Erhältlich ab Mai 2008

Lost Girls
von Alan Moore und Melinda Gebbie-Moore
Album - 3 Alben im Schuber, Hardcover, vierfarbig, 336 Seiten
Euro 75,00 - ISBN: 978-3-936480-00-9


"Lost Girls" in der deutschen Ausgabe kann man gerne hier kaufen.

Merhr zu Autor und Zeichnerin:



ALAN MOORE

Alan Moore ist einer der größten und einflussreichsten Comicautoren unserer Zeit. Er gilt als Mitbegründer und Hauptvertreter der Graphic Novel (obwohl er selbst von dieser Bezeichnung nicht viel hält). Eines seiner großen Anliegen war – und ist -, das Medium Comic als Kunstform endgültig zu etablieren. Seine Erzählung THE KILLING JOKE gilt als eine der besten BATMAN-Episoden aller Zeiten. Er schuf so einflussreiche Bücher wie V WIE VENDETTA, WATCHMEN, FROM HELL und THE LEAGUE OF EXTRAORDINARY GENTLEMEN, sowie eine eigene Version des SWAMP THING, aus der die Reihe HELLBLAZER, einer der Grundpfeiler des Labels Vertigo, entwuchs. Neben erfolgreichen Einzelgeschichten und Miniserien verewigte er sich auch im Seriellen durch Reihen wie ALBION, PROMETHEA, TOMORROW STORIES, TOM STRONG und TOP 10. Die Anzahl der Sekundärliteratur, die bereits über ihn erschienen ist, lässt auf seinen einzigartigen Stellenwert in der Welt der (Comic-)Literatur schließen.


MELINDA GEBBIE-MOORE

Melinda Gebbie-Moores bekanntestes Werk dürfte LOST GIRLS sein, das sie mit ihrem jetzigen Ehemann Alan Moore schuf. Einer größeren Öffentlichkeit wurde sie bereits in den 1980er Jahren bekannt, als sich an ihrem Comic FRESCA ZIZIS ein mittelschwerer Skandal entzündete: Dieser und andere Comics ihres Verlages Knockabout Comics wurden in Großbritannien wegen pornografischer Darstellungen verboten. Gebbies hat sich seit ihren Anfängen als Comiczeichnerin schon immer mit der Darstellung von Frauen und Geschlechtkonstellation allgemein auseinander gesetzt. Ihren ersten Comicstrip hatte sie für Wimmen’s Comix gezeichnet, dem noch viele weitere Beiträge in Anthologien wie Tits&Clits, Wet Satin und Anarchy folgen sollten. Mit Alan Moore hatte sie vor LOST GIRLS die Cobweb-Folgen aus den TOMORROW STORIES geschaffen.



Quelle: Cross-Cult

(c) der Abb. Moore und Cross-Cult

 
verwandte Links

· mehr zu Erotik
· Beiträge von soad


meistgelesener Beitrag in Erotik:
Sillage Bd.1/Ranma 1/2 - Bd.5/Pyrenea


Lost Girls ab Mai bei Cross Cult + Leseprobe | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer