Comanche 15: Red Dust Express :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
13.12.2018, 00:15 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Primo Premium

Promo Premium

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von donovan am Montag, 16. Juni 2003 (6112 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Krieg der Eisenbahnen


Comanche 15
Im Verlag KULT-EDITIONEN ist der neueste Band der Western-Serie Comanche erschienen.

Comanche, Red Dust, Ten Gallons, Toby und Clem von der Triple Six Ranch stehen einmal mehr im Mittelpunkt einer spannenden Story, in der sie in eine harte Auseinandersetzung konkurrierender Eisenbahnunternehmen um das Benutzerrecht für eine Eisenbahnlinie geraten.

Die Western-Serie Comanche wurde 1969 von Greg (Szenarios) und Hermann (Zeichnungen) kreiert. Der Abdruck der ersten achtseitigen Kurzgeschichte mit dem Titel „Red Dust“ erfolgte in dem Comic-Magazin TINTIN.

Comanche 15
Greg schrieb bis zu seinem Tod im Jahre 1999 vierzehn albenlange Szenarios. Hinzu kommen einige Kurzgeschichten, die in einem Sonderband zusammengefasst worden sind. Für das vorliegende Abenteuer „Red Dust Express“ konnte er noch 19 Seiten fertig stellen. Das angefangene Szenario wurde von Rodolphe im Auftrag des Verlagshauses Dargaud beendet.

Nachfolger von Hermann, der die Bände 1 – 10 und einen Sonderband zeichnerisch umsetzte, wurde 1990 Michel Rouge (Bände 11 – 15).

Comanche 15

Die Hauptfigur der Serie ist nicht die Eigentümerin der Ranch 666, Comanche, sondern Red Dust, ein Cowboy mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Er ist der klassische Westernheld, wie man ihn aus vielen Filmen und Comics kennt. Seine Herkunft ist unbekannt und er ist äußerst schnell mit dem Schießeisen. Durch das Zusammenleben auf der Ranch wird aus Comanche, Red Dust, Ten Gallons, Toby und Clem eine verschworene Gemeinschaft.

Zum Inhalt des aktuellen Bandes: Der Wettbewerb zwischen Maximilian „Frank“ Dexters NIGHTSTAR RAILROAD und der MIDWEST BRONCO des Colonel Carlton B. Lawrence, bei dem es um das Benutzerrecht für eine Eisenbahnlinie geht, verläuft angeblich völlig anständig.

Comanche 15
Hintergrund: Eine Bundesjury und zwei Experten aus Washington wollen dem Bewerber den Zuschlag für das Benutzerrecht erteilen, der zuerst mit einer Lokomotive die Stadt Serenity erreicht.

Doch dann fordern Anschläge auf einen Zug der MIDWEST BRONCO und eine Versorgungsstrecke mehrere Tote. Die gezielten Aktionen sollen natürlich Lawrence und seine Leute am Weiterbau des Schienenweges hindern.

Die Anschläge gehen ganz offensichtlich auf das Konto einer Reihe von Halsabschneidern, die auf der Gehaltsliste von Dexter stehen: darunter der berüchtigte Gangster Lobster, genannt „der Hummer“. Dieser hat in den Indianerkriegen seine linke Hand verloren und trägt seit dem eine Metallprothese, die scharf wie ein Rasiermesser ist. Jethro „Steelfingers“ Diamond lässt grüßen ! Zur Bande zählt außerdem der Mexikaner Concho Navaja, auf dessen Kopf jenseits des Rio Grande 20.000 Pesos ausgesetzt sind und dann droht noch mehr Unheil in Gestalt von Rattlesnake Annie.

Comanche 15
Um Colonel Lawrence, mit dem Comanche in Sachen Eisenbahn vertraglich verbunden ist, zur finanziell sehr lukrativen Konzession zu verhelfen, lassen sich Comanche, Red Dust, Ten Gallons, Toby und Clem, unterstützt von sechzig Viehtreibern, auf eine harte Auseinandersetzung mit Dexters Leuten ein ...

Wer wird aus dem Eisenbahnkrieg als Gewinner hervorgehen und als Erster Serenity erreichen ?

Dexters Nichte und Gespielin „Sugar Love“ verleiht dem Abenteuer die mittlerweile für viele neue Comicalben typische Prise Erotik. Am Ende des neuen Bandes präsentieren die Autoren den Lesern noch eine besondere Überraschung. Diese betrifft das Verhältnis von Red Dust zu seiner Chefin ...

Übrigens gibt es da eine bemerkenswerte Ähnlichkeit von Comanche mit einer gewissen Tess Bonaventura ...

Das neue Album kann grafisch und inhaltlich überzeugen. Klasse: Das Covermotive des Bandes. Die Autoren haben zudem mit Lobster, Concho Navaja und Rattlesnake Annie gleich mehrere Charaktere kreiert, die als echt gelungen bezeichnet werden dürfen. KULT leistet seinen Beitrag mit einer noblen HC-Ausgabe und schönem Lettering.

In der Western-Reihe COMANCHE sind im Verlag KULT EDITIONEN außerdem erschienen:

Der Wanderzirkus (Band 13), Dead River (14) und der Kurzgeschichten-Sonderband „Der Gefangene“.
(mh)

© der Abbildungen: Dargaud Editeur, KULT-Editionen


Comanche 15: Red Dust Express
Text und Zeichnungen: Greg, Rodolphe und Rouge
HC, 48 Seiten
KULT EDITIONEN, 12,95 €

 
verwandte Links

· mehr zu Western
· Beiträge von donovan


meistgelesener Beitrag in Western:
Zack 109 Überblick + Interviews


Comanche 15: Red Dust Express | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer