Lilo & Stitch :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992! http://www.micky-maus.de/
01.04.2015, 05:03 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1965
Charlie Brown wird von Linus vorgestellt und erscheint zum ersten Mal in einem Peanuts-Strip.

wir empfehlen...


Comicmarktplatz

Hier gibts Online Comics und KEIN 50 Shades of Grey!

Online Comic Sammlung

Comics APuZ

Comics

Neue Comics


Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Tyrok - Online Comic

Tyrok Piccolo hier online lesen!


Grand Comic Database

Grand Comic-Book Database
1,000,000 Comics
490,000 Titelbilder
1,350,000 Geschichten


Tim - Popeye - Asterix - Donald - Micky

Tim und Struppi Popeye von E. C. Segar Asterix Donald Duck 75. Geburtstag
Micky hat Geburtstag

Perscheid im Interview

Martin Perscheid im Interview

Anime Top 100

Eine japanische Trickfilm Bestenliste Manga in japanischen Schriftzeichen

Int. Comic - Termine

Comic-Börsen Linz, Ulm, Salzburg, München

www.EUROBD.com
LE WEBRING DE LA BANDE DESSINÉE!

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK ! #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

Speer Comic

Speer Comic bei Sojutsu.de

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3197
Gäste online: 29
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Lindenstraße - Collector's Box 28

Dark House

Madame Mallory und der Duft von Curry

Die Boxtrolls

Plötzlich Gigolo

   

geschrieben von gruber am Freitag, 05. Juli 2002 (5173 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Wie ist der Film?


Bilder gibts grad überall! Hier gibts nur was zu lesen! ;)


In einer fernen Galaxis geht das blaue, sechsbeinige und vor allem illegale Experiment 626 gehörig schief: Ein Monster entsteht, das zu seiner Bösartigkeit und Intelligenz auch noch Unzerstörbarkeit als hervorstechende Eigenschaft aufweisen kann. So etwas muss in einen unzivilisierten Zipfel des Universums verbannt werden, wo es keinen Schaden anrichten kann. Doch 626 kann flüchten und stürzt mit seinem frisch gekleuten Raumschiff in einem nahezu unzivilisierten Zipfel des Universums ab: auf der Erde, genauer gesagt auf Hawaii.

Dort lebt das kleine Waisenmädchen Lilo bei ihrer grossen Schwester. Trotz den klassischen "Oh nein, wie furchtbar!"-Zutaten wie Aussenseiterin-sein, Arbeitslosigkeit, kaputter Familie und gestorbenen Eltern liegt der Herzschmerzfaktor bedeutend unter der Anzahl und Qualität der skurrilen Ideen und schrägen Gags. Lilo fühlt sich von allen und jedem unverstanden (ausser vielleicht von der Musik von King Elvis) und wünscht sich nix sehnlicher als einen Freund, nur für sich allein.

Wie wär's mit einem Hund? Im Notfall tut's auch ein blauer bösartiger Ausserirdischer, der für einen Hund gehalten wird, fortan auf den Namen "Stitch" hören muss und die halbe Insel in Schutt und Asche legt. Als wäre das nicht genug, droht auch noch Gefahr von allen Seiten: die Ausserirdischen verfolgen das missratene Experiment und der Sozialarbeiter Cobra Bobo will Lilo ins Heim stecken. Doch Disney wär nicht Disney, wenn das ganze nicht innerhalb von 85 Minuten actionreich, rasant und zum Brüllen komisch schnurstracks zum Happy-End führen würde.



In der Tat ist "Lilo & Stitch" der beste Disney-Zeichentrickfilm seit Jahren. Wenn sogar ein ausserirdisches Monster die Tugenden von "Ohana", dem Glauben an den Zusammenhalt der Familie lernen kann, kann auch der Mäusegigant endlich mal wieder einen fantastischen Film hinlegen, mit Slapstick und Knuddelfiguren für die Kleinen und Anspielungen, skurrilen Gags und Knuddelfiguren für die Grossen.



"Lilo & Stitch" ist das Regiedebut von Chris Sanders und Dean DeBlois, beides Disney-erfahrene Recken: Während DeBlois Leiter der Story von "Mulan" war, kann Sanders schon Posten als Storyboardzeichner bei "Die Schöne und das Biest" , Drehbuchautor bei "Mulan" und Produktionsdesigner von "Der König der Löwen" vorweisen. Eben mit diesem Film hat "Lilo & Stitch" einiges gemeinsam: es sollte eine Rückkehr zu den klassischen Disney-Filmen sein, mit deren Einfachheit und Wärme, Purismus und Nostalgie. Dazu passend ist der Einsatz von Computertechnologie und 3D-Rendering sehr zurückhaltend, es dominieren die herrlich atmosphärischen Aquarellhintergründe, auf denen die (muss ich es erwähnen?) perfekt animierten Figuren agieren, mal wieder mit Hilfe des deutschen Starzeichners Andreas Deja, dem wir Figuren wie Scar, König Triton, Hercules und einige weitere verdanken und der diesmal die Leitung von Lilo übernommen hat.



Überhaupt hat man nach Besuch des Films den unheimlichen Drang, sofort in den Urlaub nach Hawaii zu fliegen. Also erst den Film anschaun und dann ins Reisebüro rennen!







Anmerkung: (Dieser Beitrag stammt aus der Feder von CRS-Mitglied Tina Maria.

Vielen Dank hierfür! :)


Eure ChefRed!


--- ANZEIGE ---
 
verwandte Links

· mehr zu Film & TV
· Beiträge von gruber


meistgelesener Beitrag in Film & TV:
Dragonball Z Film


Lilo & Stitch | Benutzeranmeldung | 2 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Re: Lilo & Stitch (Wertung: 1)
von stephan am 12.07.2002, 16:59 Uhr

(Benutzerinformation | Nachricht senden)
Als langjähriger Disney-Fan musste ich natürlich dringend in den Film, zumal es diesmal etwas abseits der üblichen Disney-Pfade zugehen sollte. Am Ende des Films war ich dann leider nicht allzu begeistert über das Gesehene. Es war trotz der angekündigten "Anarchie" viel zu zuckersüß!



Sicher, es gab viele nette und auch sehr lustige Szenen, aber insgesamt etwas unausgegoren und ohne den richtigen Fluss. Schade, da hatte ich deutlich mehr erwartet.


Re: Lilo & Stitch (Wertung: 1)
von Just_Man am 07.08.2002, 17:55 Uhr

(Benutzerinformation | Nachricht senden)
Richtig!
Lilo & Stitch ist endlich mal wieder ein "richtiger" Disney Film. Herrlich überdreht, coole Gags und das ganze in einem klassischen Disney Stil.
Und am ende das Disney-typische Friede, Freude, Eierkuchen. Da zeigt sich einmal mehr, das gute Zeichentrickfilme sehr wohl mit der gerenderten Massenware konkurieren kann.
Bravo Disney!