Manga Power - 1/2002 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
21.06.2018, 08:09 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von stephan am Montag, 13. Mai 2002 (3513 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Kunterbuntes Allerlei



Nein, Manga-Fan bin ich sicher keiner. Zu oft schon hab ich japanische Comics gelesen, die ich erschreckend schrecklich fand. Aber hin und wieder finde ich dann doch mal einen, der mich begeistert oder zumindest gut unterhält. Und auch bei Manga Power, der neuen monatliche Manga-Sammlung aus dem Hause Egmont Ehapa, trifft das für mich zu.

11 verschiedene Beispiele japanischer Comic-Kunst findet man in dem 480 Seiten starken Taschenbuch. Dabei findet man so lustige Sachen wie Cyborg Kuro-Chan, wo eine Katze, die zum Cyborg wird und ein turbulentes Abenteuer erlebt, dass in ungewöhnlich cartoonhaftem Stil daher kommt. Ebenfalls zeichnerisch sehr ungewöhlich ist Ichabod, ein schräger Science-Fiction-Krimi mit hohem Spaßfaktor (Zitat aus der Einleitung).



Cyborg Kuro-ChanGut gefielen mir die Krimi-Serien The Big O und Kindaichi Shonen und auch Psychic Academy fand ich irgendwie ganz gut, obwohl ich selber nicht genaus weiß, wieso. Mmmh?!? Jedenfalls boten die beiden Krimis kurzweilige Unterhaltung und ich bin gespannt, wie's damit weiter geht.



Aus dem Hause Clamp stammt Chobits. Ein junger Mann findet auf dem Müll einen Computer in Form eines jungen Mädchens. Ratet mal, wo sich der An-Schalter befindet! Richtig, im Genital-Bereich. Mann, was für ein Schwachsinn.



The Big OGar nichts anfangen konnte ich dagegen mit Turn A Gundam (das hab ich nicht verstanden), Peach Girl (wahrscheinlich bin ich dafür schon zu alt), Wings Of Vendemiaire und dem letzten Kapitel von Gunsmith Cats (kein Wunder, wenn ich den Anfang nicht kenne). Aber ansonsten fühlte ich mich gut unterhalten und davon war ich doch überrascht. ;-) Und da ich bei einigen Serien wissen will, wie's weiter geht, werde ich mir Manga Power jetzt wohl öfter zulegen. (svl)



Manga Power - Nr.1/2002

Von: ziemlich vielen Leuten

ca. 480 Seiten, Taschenbuch

EMA (Egmont Manga & Anime), 5.- Euro (D)

April 2002

ISBN-No. 3-89885-600-3




"Manga Power 1" sofort bei amazon.de
kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!


"Manga Power 2" sofort bei amazon.de
kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!

 
verwandte Links

· mehr zu Mangas
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Mangas:
Shôjômanga=Mädchen Manga


Manga Power - 1/2002 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer