Kriegsfunnies! :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
19.09.2018, 05:56 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1928
Der erste Mickey-Mouse-Film von Walt Disney, "Steamboat Willie" wurde in New York uraufgeführt.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von God am Montag, 15. November 1999 (3562 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Es ist Krieg



CoverIch bin noch etwas verduzt nach der Lektüre der Kriegsfunnies. Nicht so sehr wegen des Comics an sich, eher wegen meiner Reaktion darauf: sie haben mich völlig kalt gelassen. Nicht, dass die Zeichnungen nicht gut wären, oder dass ich die Idee schlecht fände. Da muss was anderes sein.

Fangen wir doch am Anfang an: In Kriegsfunnies werden Geschichten erzählt, wie wir sie aus tausenden (vorwiegend amerikanischen) Kriegsfilmen kennen. Auch der Ton der Geschichten ist martialisch. Eben wie in den Filmen.



In starken Kontrast dazu stehen die Zeichnungen: wie bei Usagi werden hier Tiere vermenschlicht (sehr witzig die Auswahl der Tierrassen) und nehmen an der Handlung teil. Anders als bei Usagi sind die Themen banal (und das meine ich nicht (ab)wertend) und zielen meistens auf eine Pointe hin.



BeispielUnd vielleicht ist der Stil des Humors das, was bei mir nicht ankam. Er ist sehr bodenständig. Manchmal unter der Gürtellinie und manchmal das, was man allgemein als "geschmacklos" bezeichnen würde. Nicht, dass wir was gegen "geschmackloses" hätten. Nur hier ließ es mich eben kalt.



Aber das soll euch nicht aufhalten. Wie gesagt sind Idee und Zeichnungen hervorragend, und wer den herben Humor dieser Geschichten mag, wird außerordentlich gut bedient. Ich? Ich werde mir einfach nur die Zeichnungen anschauen.



Eine wichtige Notiz noch: Trotz der knuddeligen Tiere ist das Heft nicht für die Kinderstube gedacht, sondern für Erwachsene. Das sehen die Macher der Hefte auch so und haben eine deutliche Warnung auf diew Hefte geschrieben(aks)



Kriegsfunnies!

Zeichnungen: Geier

Text: Holger Bommer

24 Seiten, Heft

Gringo Comics, 5,90 DM

Oktober 1999




Wenn euer Lieblings-Comicladen die Hefte nicht hat, dann wendet euch doch direkt an dem Verlag:

Gringo Comics

c/o Barbara Binder

Böblinger Str. 24,

70771 Leinfelden Echterdingen

Oder per Mail: kurtadv@aol.com
 
verwandte Links

· mehr zu Krieg etc.
· Beiträge von God


meistgelesener Beitrag in Krieg etc.:
Kombat Babes - No.1


Kriegsfunnies! | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer