Die Abenteuer der Minimenschen - Bd.37 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
18.10.2018, 17:47 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von stephan am Freitag, 30. Juni 2000 (3811 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Die Rückkehr der Kleinen



CoverLang, lang ist es her, dass es in Deutschland ein neues Album der Minimenschen gegeben hat. Damals erschienen die Geschichten (insgesamt 21 Alben) beim Reiner-Feest-Verlag, aber irgendwann war dann einfach Schluss. Jetzt gibt es also den Neustart bei Salleck, die auch schon für die Wiederbelebung von SODA verantwortlich waren.

Zeitgleich mit der Veröffentlichung in den Niederlanden, Belgien und Frankreich gibt es das 37. und brandaktuelle Werk auch in Deutschland. Titelgebende Hauptfigur ist der Schelm Bingo, der mit seinen Eskapaden des öfteren für Chaos in der Minimenschen-Welt sorgt. Diesmal fängt alles damit an, dass ein paar Admirale auf hoher See Schiffeversenken spielen und sich dabei eine der Raketen verirrt und die Höhle der Minimenschen trifft. Dabei löst sich ein kleiner Splitter von dem Meteoriten, der für die Größe der Minis verantwortlich ist. Und mit diesem Splitter in der Hand zieht Bingo nun durch die Welt der Großen und verkleinert alles, was er unterwegs findet: Bäume, Eisenbahnschienen, Zäune, Autos und einiges mehr. Und natürlich geht irgendwann alles schief und aus Spaß wird Ernst...



BeispielDas neue Abenteuer der Minimenschen ist vor allem zeichnerisch in bester franko-belgischer Tradition, aber leider fehlt dem Szenario der gewisse Pepp. Zwar gibt es einige nette und originelle Ansätze, aber insgesamt wirkt alles sehr blass. Man hat den Eindruck, dass es eine gute Idee gab, die für 20 - 30 Seiten gut gewesen wäre, die aber auf die übliche Albumlänge von 46 Seiten aufgeblasen wurde.



Daher gibt es viel zu viel Leerlauf und zu viele Füllelemente wie zum Beispiel auf der Doppelseite, auf der Bingo und sein Kumpel Floh eine Straße überqueren: Es passiert so gut wie gar nichts - weder inhaltlich noch optisch. Langeweile pur! (Auf dieser Seite gibt es übrigens ein Plakat für eine neue Funny-Serie: "Spoon & White" von Phoenix)



BeispielAber wer die Minimenschen kennt und liebt sollte die Hoffnung nicht aufgeben: Die auf deutsch bisher nicht erschienen Alben No.22-36 werden von Salleck in den nächsten Jahren ebenfalls veröffentlicht; 3-4 sollen pro Jahr in die Läden kommen und da werden bestimmt wieder ein paar tolle Geschichten bei sein. Einen Durchhänger wie diesen haben auch schon andere Serien wie "Die blauen Boys" oder auch "Lucky Luke" überwunden.



Eine nette Kleinigkeit am Rande ist übrigens die "Ehre", die dem Ehapa-Verantwortlichen Georg F.W. Tempel erwiesen wird: Zum einen taucht er im Impressum als Chefredakteur ehrenhalber auf, zum anderen gibt es einen der schiffeversenkenden Admirale der Georg F.W. von Kreuzsakramentnochmal heißt. Grund dafür ist vermutlich, dass er damals für die Minimenschen verantwortlich war (aber da ich gerade kein entsprechendes Album zur Hand habe, kann ich nur spekulieren) und Eckart Schott sich bei ihm dafür (oder vielleicht auch für was ganz anderes) bedanken möchte. So oder so: sehr nette Geste! (svl)



Die Abenteuer der Minimenschen - Bd.37: Bingo

Text & Zeichnungen: Pierre Seron

48 Seiten, DIN A4-Softcover

Salleck Publications - Eckart Schott Verlag

19.80 DM/sFr, 150.- öS, 10.12 €

Juni 2000

Keine ISBN

 
verwandte Links

· mehr zu Franko/belgisch
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Franko/belgisch:
Neues Tim und Struppi Material entdeckt!


Die Abenteuer der Minimenschen - Bd.37 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer