logo  

 

Star Wars - Heft No.1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
22.02.2019, 04:57 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1917
Reed Crandall, Zeichner von "Black Hawk", wird in Winslow/Indiana geboren

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Primo Premium

Promo Premium

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von stephan am Freitag, 25. Juni 1999 (3671 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Die Ouvertüre zur Dunklen Bedrohung



Cover Die Comic-Reihe zum anheizen

Am 19. August ist es endlich soweit: George Lucas höchstpersönlich kehrt nach über 20 Jahren auf den Regiestuhl zurück und erzählt uns in drei weiteren STAR WARS-Filmen, warum der junge Anakin Skywalker zu Darth Vader wurde. Optisch kann man sich, wie bei Lucas nicht anders zu erwarten, auf einiges gefaßt machen (bei vgs wird dies rechtzeitig zum Filmstart in einem prachtvollen Bildband dokumentiert werden).

Angeblich ist nur eine einzige Aufnahme des Filmes STAR WARS - DIE DUNKLE BEDROHUNG nicht tricktechnisch verfremdet worden. Daher gibt es Aufnahmen von fremden Landschaften und Städten, wie man sie so detailreich noch nie im Kino gesehen hat. Die Story hingegen ist leider längst nicht so gelungen und ist weit entfernt vom selbstverständlichen Drive der drei anderen Filme.



Unnötig umständlich wird von dem jungen Jedi Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor in der Alec Guiness-Rolle) und seinem Mentor Qui-Gon Jinn (Liam Neeson) erzählt, die eigentlich einen Konflikt zwischen der Handelsföderation, aus der später das Imperium hervorgehen wird, und einigen unabhängigen Völkern beilegen sollen.



BeispielWie nicht anders zu erwarten, müssen die beiden jedoch ständig das Laserschwert zücken. Gemeinsam mit einer komplett am Computer erzeugten Kreatur namens Jar Jar (dies Wesen sorgt für einige wenige dringend benötigte Lacher - und ist scheinbar so beliebt wie seinerzeit Wesley -würg- Krusher - aks) und der jungen Königin Amidala (Natalie Portman aus LEON DER PROFI) landen sie schließlich wieder auf dem Wüstenplaneten Tatooine, wo sie den jungen Anakin Skywalker treffen.



Dessen Mutter gesteht ihnen, den Jungen ohne Hilfe eines Mannes empfangen zu haben. Um diesen peinlichen Moment zu überspielen gibt es jetzt sofort ein wirklich atemberaubendes Rennen mit düsenbetriebenen Streitwagen und im Anschluß daran auch noch zahlreiche weitere Schlachten und Kämpfe mit einem gnadenlos auf Teufel geschminkten Bösewicht namens Darth Maul.



Um auch hierzulande das STAR WARS-Fieber rechtzeitig anzuheizen gibt es jetzt auch noch eine monatliche Comic-Reihe, die wie beim Dino Verlag ja selbstverständlich, sehr sorgfältig redaktionell betreut wird. Das erste Heft enthält zwei US-Ausgaben. Wobei die erste Geschichte zwischen den Filmen STAR WARS - EINE NEUE HOFFNUNG und DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK spielt. Dies ist am Anfang der Geschichte sehr schön an einer Timeline erklärt. Das Heft wurde zwar vom Watchmen-Zeichner Dave Gibbons gestaltet, bietet aber nur durchschnittliche STAR WARS-Kost.



Wesentlich erfreulicher ist da schon die zweite Geschichte, die direkt vor dem neuen Film spielt und vom Jedi-Ritter Ki-Adi-Mundi (der im Film tatsächlich ganz kurz neben Samuel Jackson zu sehen ist) erzählt, der versucht seine Welt vor Fremdeinflüssen zu schützen, sich aber gegen die technik-begeisterte Jugend, zu der auch seine Tochter gehört, nicht durchsetzen kann. Wer das STAR WARS-Universum mag, wird mit dieser Comic-Reihe bestens bedient. (hl)



Star Wars - Heft No.1

Zeichnungen: Dave Gibbons, Anthony Winn, Robert Jones

Text: Darko Macan, Jan Strnad

56 Seiten, Heft

Dino Verlag, 5.90 DM/sFr, 47.- öS

Juni 1999




Mehr von Star Wars:
Star Wars - Sonderbd.4: Chewbacca

Star Wars - Sonderbd.5: Episode I Adventures

Star Wars - Special No.9

Star Wars - Bd.22

Star Wars - Heft No.11

Star Wars - Crimson Empire

Star Wars Manga - Eine neue Hoffnung
Star Wars Chronologie


 
verwandte Links

· mehr zu Science Fiction
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Science Fiction:
Startling Robots


Star Wars - Heft No.1 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer