Gregory :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.10.2018, 20:42 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Aleks A. am Montag, 23. November 1998 (4056 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Depressingly funny


CoverZuerst die gute Nachricht: Franz Kafka lebt! Nun die bessere: Bill Watterson setzt Franzens Geschichten (nach einem beherzten Griff in den Medikamentenschrank...) graphisch um. Und nun die seltsame: dieses geniale Team veröffentlicht sein Erstlingswerk unter dem Pseudonym "Marc Hempel". Alberner Name, aber das ist auch der einzige Fehler an diesem Comic.

Gregory ist eine niedlicher Klapsmühleninsasse mit Wasserkopf und Zwangsjacke. Was seine Wirkung auf den unbedarften Funny-Leser so verheerend macht, ist die Tatsache, dass Gregory sein Leben, dessen pure Schilderung Depressionen erzeugen muss, ausgesprochen erfüllend findet. Gregory amüsiert sich königlich in seiner gammeligen Zelle, bedenkt seine Umwelt mit Äusserungen wie "Gug!", "Ug!" und "Kee Kee!" (und mehr hat sie auch nicht verdient...), gönnt sich auch gerne mal den einen oder anderen Schreianfall (naja, wir haben alle unsere Hobbies...) und macht auch sonst den Eindruck, gesünder zu sein, als seine Pfleger und Therapeuten, vielleicht sogar gesünder als seine Leser.
BeispielDas ganze ist graphisch eher rabiat aber smart (bis auf die etwas unausgegorene Darstellung einiger Randfiguren), natürlich schwarzweiss und erreicht in seinen besten Momenten die atmosphärische Dichte von Stummfilmen wie "Nosferatu" oder "Das Kabinett des Dr. Caligari".

Tja, und das in lustig! Wer nun wissen will, was passiert, wenn die Zwangsjacke nachgibt und Gregory erstmals mit der Tatsache konfrontiert wird, dass er Arme hat, wappne sich mit 24.80 DM und begebe sich zum Comichändler seines Vertrauens. Kostenlos dazu gibt's einen Ausblick, was das Medium Comic leisten kann und ein paar philosophische Erkenntnisse, die, wie jede Medizin, bitter schmecken. Prädikat: depressingly funny! (hb)

Gregory - Bd.1
Text und Zeichnungen: Marc Hempel
119 Seiten, Softcover
Comic Press Verlag, 24.80 DM
April 1997

 
verwandte Links

· mehr zu Independent
· Beiträge von Aleks A.


meistgelesener Beitrag in Independent:
XXX-Comics und Pater Dracula


Gregory | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer