Franka - Bd.14 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
19.06.2018, 19:58 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Aleks A. am Freitag, 03. Dezember 1999 (4376 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Im Bett mit Franka


CoverBei einer Kritik zu dieser mehr als lesenswerten holländischen Serie muss anfangs immer wieder der Mut dieses Pinnebergers namens Mark O. Fischers gelobt werden, denn er hat bewiesen, dass verlegerische Kontinuität doch zum Erfolg führen kann und viele Comicserien von größeren Verlagen einfach nicht optimal betreut werden können.

Nach immerhin acht Bänden gab es der Carlsen Verlag vor einiger Zeit schließlich auf diese ebenso gelungen erzählte wie gezeichnete Serie weiter zu veröffentlichen. Während Henk Kuijpers in Holland jährlich ein Abenteuer seiner unabhängigen Heldin herausbrachte entstand bei uns dadurch eine ziemlich große Franka-Lücke, die Fischer anscheinend langsam aber sicher schließt.


BeispielDas vorliegende Abenteuer stammt aus dem Jahre 1996 und erzählt von einer Franka, die weiterhin versucht sich als Privatdetektivin über Wasser zu halten. Sie verfolgt einen Kunstdieb, verliebt sich ziemlich schnell in ihn und (spätestens hier würde es anderen weiblichen Comic-Helden wie etwa Yoko Tsuno oder der Stewardess Natascha zu heiß werden) schläft sogar mit ihm. Natürlich kommt er ihr auf die Schliche und es wird kompliziert.


Franka ist eine der wenigen Comicserien, die nicht nur gefällig gestaltet sind, sondern auch ordentlich was zu erzählen haben. (hl)

Franka - Bd.14: Das portugiesische Goldschiff

Text und Zeichnungen: Henk Kuijpers

48 Seiten, A 4, farbig

Epsilon Verlag, DM 16,80

Oktober 1999



Mehr von Franka:

Bd.1: Das Kriminalmuseum

Bd.12: Die blaue Venus

Bd.13: Der dreizehnte Buchstabe
 
verwandte Links

· mehr zu Abenteuer
· Beiträge von Aleks A.




Franka - Bd.14 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer