Tao Bang - Bd.1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.10.2018, 05:25 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von stephan am Montag, 17. April 2000 (5624 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Es ist lange her...



Cover...dass ich eine neues Splitter-Album in den Händen gehalten habe. Ganz plötzlich ging es Ende 1999 mit Splitter den Bach runter; die Heftserien wurden eingestellt und mussten zum grossen Teil an Infinity abgegeben werden und die Albenproduktion wurde auch erst mal auf Eis gelegt.

Seit ein paar Wochen gibt es endlich wieder Splitter-Alben im Handel und vermutlich bin ich nicht der einzige, der sich darüber freut. Als erstes dieser Alben möchten wir euch Tao Bang vorstellen. Es handelt sich hierbei um eine neue französische Serie, von der ich gerne noch mehr sehen möchte.

Die titelgebende Heldin taucht in der ersten Hälfte des Comics überhaupt nicht auf und man fragt sich bis dahin, wann denn der/die/das Titelgebende wohl auftauchen wird. Bis dahin hat man sich aber auch ohne dieses Wissen sehr gut unterhalten. Die Autoren und Zeichner haben eine mittelalterliche Welt geschaffen, in deren Mittelpunkt zu Beginn die beiden Kleingauner Kesh und Kirin stehen, die auf einem Handelsschiff verbotenerweise ein Schnapsfass leer saufen und anschließend auf ihrer Flucht für die Zerstörung des Schiffes sorgen.

Beispiel Durch diese Aktion werden zwei Leute auf sie aufmerksam: zum einen ist dies Madame Ellora, die ein ortsansässiges Bordell betreibt und die beiden Flüchtlinge aufnimmt, zum anderen ist dies der Scheich Ad Arphax, der Chef des Hafenstädtchens Port-Xarnath, der den beiden nicht verzeihen kann, dass sie seine geliebte Palmfarn-Essenz getrunken haben.

So entwickelt sich eine spannende Geschichte zu Lande, zu Wasser und zur Luft, in die dann irgendwann auch die Titelheldin Tao Bang eingreift. Es gibt gute und interessante Charaktere (monströse Bösewichte, schöne und starke Frauen, nette kleine Gauner etc.), die das Universum bevölkern, sehr gute Zeichnungen (wie man sie aus Frankreich gewohnt ist - oder kommt das Teil aus Belgien?) und so ist es ein Vergnügen nach langer Zeit mal wieder ein gutes großformatiges Album in der Hand zu halten. Ich hoffe auf viele Fortsetzungen. (svl)

Tao Bang - Bd.1: Der siebente Kreis
Text: Olivier Vatine & Daniel Pecqueur
Zeichnungen: Didier Cassegrain & Fred Blanchard
52 Seiten, Softcover
Splitter, 22.80 DM
Februar 2000


 
verwandte Links

· mehr zu Erotik
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Erotik:
Sillage Bd.1/Ranma 1/2 - Bd.5/Pyrenea


Tao Bang - Bd.1 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer