Transmetropolitan - Bd.1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
23.07.2018, 11:26 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von HeHe am Donnerstag, 13. Mai 1999 (4014 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Wahrheit ist von gestern



CoverTransmetropolitan ist die Saga von Spider Jerusalem, dem Schutzheiligen des investigativen Journalismus. "Lügen sind Nachrichten, Wahrheit ist von gestern" steht in großen Leuchtbuchstaben über seinem persönlichen Erkenntnisgewinn. In der Originstory lebt er verkifft und verwahrlost in einer Berghütte, bis sein ehemaliger Verleger den Star-Reporter recht rabiat zwingt, wieder zu arbeiten. Der Honk kehrt in die Stadt zurück und hat so Gelegenheit, seinen Hass auf die Welt erneut mit eben dieser zu teilen. Keine Frage, dass schon auf dem Weg dahin einige Nervensägen sterben müssen.

Die Welt ist schrill parfümiert, eine bizarre SciFi-Szenerie, welche dem Bladerunner sicher gut gefallen hätte. Sogenannte "Maker" erledigen die materiellen Bedürfnisse des Mittelstandes. Ein defekter Maker sorgt jedoch dafür, dass sich Spider vom Waldmenschen in einen hot-tätowierten Anzug-Punk verwandelt. Scheißegal, denn er hat eine Mission: die wöchentliche Kolumne mit möglichst abgefuckten Inhalten zu füllen. Eine klar gezeichnete Endzeit-City bietet genug Mutanten, Korruption und durchgeschossene Drogen, solch eine Serie bis zum Exitus fortzuführen...

BeispielDie ersten beiden Hefte mit der nötigen Vorgeschichte sind nun auch auf deutsch zu kriegen. Bei Tilsners Speed ist bereits der deutsche "Preacher" erschienen. Transmet paßt in die Reihe. Der Druck ist erstaunlich viel schöner und satter als auf dem amerikanischen Serienpapier.

Dafür scheinen einem Übersetzungen im Vergleich zum Original doch immer etwas fade, aufgesetzt. Besonders in diesem Fall, wo es zu großem Teil um Wortwitz und Slang geht. Bei Spider Jerusalem ist das Problem fast tragisch: Auf deutsch erlebt man ihn stärker wie einen macho-coolen Wichtigtuer, in der Vorlage wirkte er zynischer und abgründiger. Trotzdem gehört Warren Ellis, auch wenn lapidar eingedeutscht, dringend auf die Leseliste! (hehe)

Transmetropolitan - Bd.1
Text und Zeichnungen: Warren Ellis
52 Seiten, DIN B5
Tilsner/Speed, 5.95 DM (ab Band 2 kostet die Serie 7.95 DM)
April 1999

 
verwandte Links

· mehr zu Science Fiction
· Beiträge von HeHe


meistgelesener Beitrag in Science Fiction:
Startling Robots


Transmetropolitan - Bd.1 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer