X-Men Apocalypse :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
18.01.2018, 22:43 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1974
Tod von Bill Finger, der in den Anfangsjahren zusammen mit Bob Kane "The Batman" gestaltete

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 24
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Im Zauber der Wildnis

3sat-Dokumentarfilmpreis 2017

Tracy Anderson - TAVA Dance Party

"Auf Augenhöhe" gewinnt den Kindertiger 2017

Lewis - Der Oxford Krimi - Staffel 8

   

geschrieben von StefanS am Sonntag, 25. September 2016 (5123 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Der Kreis schließt sich


X-MEN: APOCALYPSEÄgypten und insbesondere die Pyramiden sind ein optimales Szenario für den sechsten X-Men-Film (wer will kann die Solowerke von Wolverine dazu zählen). Im alten Ägypten wurden die Herrscher für ein Leben nach dem Tod vorbereitet – dieses Element wird im neuen Abenteuer der X-Men aufgegriffen. Außerdem sind die Pyramiden von Gizeh das einzige antike und moderne Weltwunder unseres Planeten. Während im Vorgängerfilm X-Men: Zukunft ist Vergangenheit die Helden der ersten auf die neue Generation aus der zweiten Trilogie trafen geht es in der Fortsetzung vor allem darum die losen Enden zu verbinden und letztlich einen großen X-Men-Film zu erhalten. Taugt der was?

Von Stefan Svik

Erhältlich ist der Film in nahezu jeder denkbaren Version, vom brandneuen 4k-Format über 3D-Fassungen bis hin zum inzwischen etwas angestaubtem Datenträger DVD. Auf letzterem haben wir den Film für Euch gesehen und optisch und akustisch ist die Qualität der Disc nicht weit von einer Blu-ray entfernt. Bei den Extras allerdings wurde gegeizt, der nennenswerteste Beitrag ist der Audiokommentar von Regisseur Bryan Singer und Simon Kinberg. Ein Making-of und Interviews mit den Darstellern werden schmerzlich vermisst.

Die neue X-Men Trilogie begann in den 1960er-Jahren mit X-Men: Erste Klasse, gefolgt von einem Ausflug in die 1970er-Jahre mit X-Men: Zukunft ist Vergangenheit und endet nun mit X-Men: Apocalypse in den 1980ern, um dann einen nahtlosen Anschluss zum ersten X-Men Film zu bieten, der in den 1990ern spielt und auch in dieser Zeit entstand, Singer startete damals als einer der ersten mit höchst erfolgreichen Marvel-Verfilmungen.

X-MEN: APOCALYPSE

Nach all den Jahren mit so vielen Superheldenfilmen – das kann ermüden. Damit wären wir bei der dritten Parallele zwischen X-Men und Ägypten in dieser Rezension: Apocalypse (Oscar Isaac) wird in dieser Geschichte als erster Mutant der Welt vorgestellt, der sehr lange geschlafen hat, das Zusammenbrechen des ägyptischen Weltreichs und das Kommen und Gehen diverser anderer Reiche (tolle Anfangssequenz, in dem diese Jahre im Zeitraffer angedeutet werden!) verschlafen, nur um nun wieder in der Jetzt-Zeit aufzuwachen, trotzdem immer etwas verpennt auszusehen und neue vier apokalyptische Reiter um sich zu scharen, wobei einer davon Magneto (Michael Fassbender) ist. Dieses Schurken-Team will die Weltherrschaft erlangen und muss dafür die X-Men entweder besiegen oder für sich gewinnen, denn diese stellen sich traditionell Superschurken entgegen. So wie auch Marvel sein Universum immer wieder neu startet (aktuell etwa mit einem weiblichen Thor) und nach einer grandiosen Vergangenheit ziemlich kriselte so musste auch Ägypten starke Wandlungen durchmachen – hervorragende Szenen in diesem Film aus dem 80er-Jahre-Kairo!

Der Film ist allemal besser als die Comic-Vorlage und er ist unterhaltsam. Wolverine-Fans werden mit einer Mini-Sequenz abgespeist, Fans von Jennifer Lawrence bekommen eine routinierte Darstellung, bei der Lawrence offiziell zwar Mystique spielt, aber im Grunde genommen auch in ihrer „Tribute von Panem“-Rolle stecken könnte. Sympathischer Neuzugang ist Sophie Turner, bekannt aus Game of Thrones und hier in der Rolle der Jean Grey zu sehen.

X-MEN: APOCALYPSE

v.l.n.r. Raven/ Mystique (Jennifer Lawrence), Peter / Quicksilver (Evan Peters)

Eigentlich hat man diese Story schon zig mal gesehen. Der Eindruck des Aufgewärmten ist wohl am stärksten bei der Szene mit Quicksilver, in der wieder in Superzeitlupe humorvoll Schabernack getrieben wird, den der X-Men Deadpool allerdings noch lustiger hinbekommt, schade, dass er hier nicht mitspielt. Weitere Highlights: Jennifer Lawrence in einem atemberaubenden Minikleid, Metallicas Song „The Four Horsemen“ an zentraler Stelle und vor allem die großartige 80er-Kulisse sind die Pfunde dieses Films, mit denen gewuchert wird. Schön auch der erste Gastauftritt von Stan Lee samt Ehefrau und der für große Beklemmung sorgende Ausflug in die Angst vor dem Nuklearkrieg, der im Kalten Krieg bis in die Zeit des Mauerfalls alltäglich war – klar, so etwas hat Watchmen erheblich anspruchsvoll thematisiert, aber X-Men: Apocalypse ist eben vor allem Popcornkino. Immerhin solches mit denkwürdigen Momenten in Polen – thematisch ist es wohl tatsächlich vor allem Mystiques-Film, wie Singer sagt, schauspielerisch ist aber eindeutig Michael Fassbender der stärkste Schauspieler dieses etwas an Figuren überladenen und an Innovationen armen Superheldenkrachers.


X-MEN: APOCALYPSE
Jean Grey (Sophie Turner)


Wertung: 78 %

DVD Verkauf
Technische Informationen
Titel:
X-Men: Apocalypse
Veröffentlichung:
22.09.2016
Altersfreigabe:
FSK ab 12 freigegeben
Packaging:
Amaray
Länge:
138 Minuten
Bildformat:
16:9 (2.40:1)
Ton:
Deutsch DD 5.1
Englisch DD 5.1
Französisch DD 5.1
Bestell-Nr.:
6474708
Barcode:
4010232068590
Anzahl der Medien:
1
Sprachen:
Deutsch, Englisch, Französisch, u.a.
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, u.a.
Cast & Crew:
James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Oscar Isaac
Key Facts:
Ein bildgewaltiges Action-Feuerwerk: Der bisher apokalyptischste X-Men mit vielen Special Effects
Vielfältige Produktpalette: mit 3D Blu-ray Version, 4K Ultra HD Blu-ray und der X-Men Franchise Box (beinhaltet alle 6 Teile)
Mit einem absoluten Top-Cast besetzt: u.a. James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Oscar Isaac sowie Evan Peters und Kodi Smith-McPhee
Vom Erfolgsregisseur Bryan Singer
Inhalt:
X-Men: Apocalypse ist das actiongeladene Sequel zu X-Men: Zukunft ist Vergangenheit - wieder besetzt mit OSCAR®-Preisträgerin Jennifer Lawrence, Michael Fassbender, James McAvoy - unter der Regie von Bryan Singer. Seit Anbeginn der Menschheit wurde er als Gott verehrt: Apocalypse (Oscar Isaac), der erste und mächtigste Mutant. Nach tausenden von Jahren erwacht dieser aus seinem Schlaf und findet eine Welt vor, die von Menschen beherrscht wird. Um die Welt von der Menschheit zu befreien und nach seinen Vorstellungen zu formen, versammelt er eine Gruppe von Mutanten - unter ihnen auch der entmutigte Magneto (Michael Fassbender). Dieser Bedrohung stellt sich Professor X (James McAvoy) entgegen, der die jungen X-Men mit der Hilfe von Mystique (Jennifer Lawrence) und Jean Grey (Sophie Turner) in den ultimativen Kampf gegen ihren größten Feind führt - einen Kampf, der über das Schicksal der Menschheit entscheiden wird!
Specials:
Spaß am Set
Audiokommentar von Bryan Singer und Simon Kinberg
Bildergalerie
Extras 4K Ultra HD Blu-ray, 3D Blu-ray und Blu-ray (Laufzeit 144 Minuten):
Entfallene/Erweiterte Szenen
Spaß am Set
X-Men Apocalypse im Detail
Audiokommentar von Bryan Singer und Simon Kinberg
Bildergalerie
Kinotrailer
Extras DVD (Laufzeit 138 Minuten):
Spaß am Set
Audiokommentar von Bryan Singer und Simon Kinberg
Bildergalerie 
Ebenfalls erhältlich:

X-Men 1-6 Collection inkl. Apocalypse
Blu-ray
Laufzeit: 750 Minuten
Beinhaltet X-Men, X-Men 2, X-Men - Der letzte Widerstand, X-Men - Erste Entscheidung, X-Men - Zukunft ist Vergangenheit und X-Men - Apocalypse
DVD
Laufzeit: ca. 718 Minuten
Beinhaltet X-Men, X-Men 2, X-Men - Der letzte Widerstand, X-Men - Erste Entscheidung, X-Men - Zukunft ist Vergangenheit und X-Men - Apocalypse

Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=bgQcilG-7as





Copyright der Abbildungen mit freundlicher Genehmigung: © 2016 Twentieth Century Fox Home Entertainment

 
verwandte Links

· mehr zu Film & TV
· Beiträge von StefanS


meistgelesener Beitrag in Film & TV:
Dragonball Z Film


X-Men Apocalypse | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer