logo  

 

Casey Ruggles: Band 1 - Aufbruch :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
15.11.2019, 18:31 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Comicarchiv wird aufgelöst

Peter Wiechmann löst sein Archiv auf
Walter Neugebauers WINNETOU

Comicraritäten, Druckplatten, Trödel aus fünfeinhalb Jahrzehnten des Comicschaffens. Peter Wiechmann löst sein Archiv auf.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von emha am Dienstag, 12. Januar 2016 (1660 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Historisch, brutaler Westerncomic von Warren Tufts


Casey Ruggles: Band 1 - AufbruchIm Mittelpunkt des ersten Bandes „Aufbruch“ stehen die Abenteuer, Gefahren und Entbehrungen des von Casey Ruggles geführten Trecks nach Kalifornien, der historisch als Oregon-Trail zur amerikanischen Legende geworden ist.
Casey Ruggles von Warren Tufts erschien von 1949 bis 1954 in zahlreichen amerikanischen Zeitungen. Die realistisch und mitunter ziemlich brutal dargestellten Abenteuer waren ihrer Zeit zweifellos weit voraus. Immer wieder hagelte es Proteste und die Serie konnte somit nur in unabhängigen Zeitungen erscheinen. Dennoch wurde die Serie hoch gelobt und ein Erfolg, der auch zu Veröffentlichungen in Europa führte.

Die in Band 1 abgedruckte Geschichte ist die eines Trecks. Und diese hat folgenden geschichtlichen Hintergrund: Die Gebiete im Norden Kaliforniens, des Oregon County, wurden aufgrund sensationeller Presseberichte zur Hauptattraktion für Land suchende Siedler, die sich zu Tausenden auf den beschwerlichen Weg über die Great Plains und die Rocky Mountains zu den fruchtbaren Niederungen des Willamette und des Columbia River machten.
Die offizielle Bestätigung durch den Präsidenten der Vereinigten Staaten, das Ende 1848 in Kalifornien, in den Ausläufern der Sierra Nevada, Gold gefunden worden war, fachte das Feuer der Kalifornien-Begeisterung noch mehr an: nunmehr waren es nicht nur Land suchende Siedler, sondern auch Goldsucher, Abenteurer und Glücksritter, teils durchaus zwielichtige Existenzen, die sich ebenfalls auf den Weg nach Kalifornien machten.

Casey Ruggles: Band 1 - Aufbruch

Im Mittelpunkt von „Aufbruch“ stehen die Abenteuer, Gefahren und Entbehrungen des von Casey Ruggles geführten Trecks nach Kalifornien, der historisch als Oregon-Trail zur amerikanischen Legende geworden ist.

Die erzählerische als auch grafische Schilderung des Trecks durch Warren Tufts ist überragend. Die Illustrationen des Künstlers bieten, wie der Erzähltext, immer wieder eindrucksvolle Belege für seine geradezu penible historische Detailgenauigkeit, für die er gründlichste Recherche betrieb. Beispiele dafür sind die zeichnerisch präzise Wiedergabe der bizarren Felsformationen Court House Rock, Chimney Rock und Independence Rock, wie auch die von Fort Laramie. Aber auch scheinbar nebensächlichen Details wie die Bewaffnung widmete der Künstler große Aufmerksamkeit.


Der Strip verfügte über alle Zutaten für einen großen Publikumserfolg: eine romanzenhafte Handlungsführung, komplexe Figuren, herausragende Illustrationen, einen Schöpfer, der seine Kreation liebte und der darüber hinaus ein vorzüglicher Kenner der dargestellten Zeiten und Orte war. Die Einzelheiten des Alltagslebens sind genauso real wie die großartigen Landschafts- und Handlungsszenarien. Die Figuren bleiben immer überzeugend und ihr Handeln nachvollziehbar. Tufts Illustrationen verfügen über fotografische Züge, erinnern aber auch an Filmszenarien.

Casey Ruggles: Band 1 - Aufbruch

Die Story ist interessanter Weise so angelegt, dass Leser, die die Sunday-Ausgaben nicht kauften, der Handlung trotzdem inhaltlich folgen konnten. Umgekehrt funktionierte das übrigens auch. Ein erstaunliches Prinzip. Seine schönsten Abbildungen präsentierte der Künstler seinen Lesern vor allem in den farbigen Einführungspanels der Sundays.


Der Bocola-Verlag steht ja bekanntlich für Publikationen von vorwiegend historischen Comics wie Prinz Eisenherz, Tarzan, Little Sammy Sneeze, Lance und Cisco Kid. Mit Casey Ruggles präsentiert der Bonner Verlag einen weiteren comichistorischen Meilenstein in gewohnt vorbildlicher Aufmachung.


Ebenfalls bei Bocola von Warren Tufts zu haben: Der Western LANCE.




Casey Ruggles: Band 1 - Aufbruch
von Warren Tufts

1949 – 1950: Sundays 1 - 43 / Dailies 1 - 96
Hardcover-Querformat (29,8 x 22,8 cm),
80 Seiten, Farbe und schwarz-weiß
Vorwort: Uwe Baumann
Übersetzung: Jonas und Uwe Baumann
ISBN 978-3-939625-81-0
19,90 EUR [D] / 20,50 EUR [A] / 28,50 sFr [CH]


Am Besten kauft man den Comic direkt beim netten Comichändler aus seiner Nachbarschaft
...jedoch...
Casey Ruggles Bd. 1 kann man auch hier kaufen

Casey Ruggles: Band 1 - Aufbruch



© Abbildungen und Textquellen aus dem Vorwort mit freundlicher Genehmigung: Bocola Verlag, Uwe Baumann

 
verwandte Links

· mehr zu Western
· Beiträge von emha


meistgelesener Beitrag in Western:
Zack 109 Überblick + Interviews


Casey Ruggles: Band 1 - Aufbruch | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer