logo  

 

Warrens Schwur - Bd.2 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
22.02.2019, 14:56 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1917
Reed Crandall, Zeichner von "Black Hawk", wird in Winslow/Indiana geboren

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Primo Premium

Promo Premium

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von stephan am Mittwoch, 05. November 1997 (3949 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Warten auf die Fortsetzung


Cover: Die Legende der Navajos Warrens Schwur zu beschreiben ist gar nicht so einfach. Die Geschichte ist so vielschichtig und komplex, so dass sie sich einer schnellen Inhaltsangabe entzieht. Das Schicksal von Vater und Sohn Wednesday (beide heißen Warren) wird nicht in einer einfachen Chronologie erzählt, sondern in mehreren Ebenen parallel. Die beiden Macher wechseln bei der Beschreibung der Erlebnisse der Protagonisten dauernd die Erzählperspektive und springen zwischen den Zeiten hin und her.

Und genau das zeichnet diese Serie aus. Sowohl das wirklich spannende und außergewöhnliche Szenario von Brunschwig als auch die Zeichenkunst von Servain sorgen dafür, dass Warrens Schwur weit über dem Durchschnitt liegt. Nicht nur der Bildaufbau, sondern auch die glaubhafte Charakterisierung der Figuren sind wirklich gut.

Dabei ist der zweite Band noch besser als der erste, was nicht unbedingt die Regel ist. Und das nicht nur, weil im zweiten Band viele Fragen beantwortet werden, die im ersten ungelöst blieben. Allerdings bleiben zum Glück noch genug Geheimnisse für die noch folgenden drei Bände.

Was mich stört ist der für ein Softcover-Heft viel zu hohe Preis. Wie soll eine Serie so ein breites Publikum finden? (Nachtrag 4 Jahre später: ein dritter Band ist bis heute nicht in Sicht - Schade)

Hier sehr verkürzt die Inhalte aus Band 1+2:
Warren Senior ist ein Weißer, der zufällig (?) eine vergewaltigte Indianerin findet und sie ins Krankenhaus bringt. Er nimmt an einer indianische Heilungszeremonie teil, erlebt dabei eine intensive Vision und wird dadurch zu einem sehr wichtigen Teil der Navajos, zu einem Führer, einer Identifikationsfigur: dem Neuen Mann. Er führt seinen Stamm in einen Krieg gegen die Weißen und bringt dabei einen berühmten Western-Regisseur um. Doch er wird festgenommen und zum Tode verurteilt.

Neun Monate vor seiner Hinrichtung wird die von ihm gerettete Indianerin ins Gefängnis geschmuggelt und von ihm geschwängert. Sein Sohn wird in dem Moment seines Todes geboren und von seiner Mutter und den Navajos zu einem Racheengel erzogen, der alle an der Verurteilung des Vaters beteiligten Personen (Richter, Geschworene etc.) umbringen soll.

BeispielWarren Junior kann seiner Bestimmung nicht entkommen, wird aber dabei von zwei Jungen beobachtet und verraten, so dass auch er sich im Gefängnis wiederfindet und seiner Racheliste zwei Namen hinzugefügt werden. Natürlich entkommt er der Justiz und (natürlich) setzt er seine Rache fort.

Doch den Angriff auf das neunzehnte und letzte Opfer zieht er nicht durch, er läßt den schwer Verwundeten überleben: ohne seine Rache bleibt ihm nichts mehr im Leben. Er wandert durch die Stadt und lernt die Kellnerin Sarah kennen. Diese Begegnung steht unter keinem guten Stern: Während er auf sie wartet wird er angeschossen. Sarah nimmt den verletzten Warren mit in ihre Wohnung um ihn dort zu pflegen...

Um zu wissen wie es weiter geht bleibt uns jetzt nur, ganz gespannt auf die Fortsetzung (vorausichtlich Dez. 97 - dachte ich damals, aber vermutlich nie auf deutsch :-() zu warten. (svl)

Warrens Schwur - Bd.2: Die Legende der Navajos
Text: Luc Brunschwig
Zeichnungen: Servain
Carlsen Verlag, Softcover, 56 Seiten, 22.90 DM
September 1997



Warrens Schwur - Bd.1: Das neunzehnte Opfer kannst Du gerne auch hier kaufen

Warrens Schwur - Bd.2 kannst Du gerne auch hier kaufen

Warrens Schwur - Bd.3 kannst Du gerne auch hier kaufen

(c) der Abb.: Autoren + Carlsen
 
verwandte Links

· mehr zu Western
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Western:
Zack 109 Überblick + Interviews


Warrens Schwur - Bd.2 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer