Irgendwie dazwischen - Eine zu 95 Prozent wahre Lebensgeschichte :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
24.01.2018, 08:13 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1930
wurde der Zeichner John Romita senior (u.a. Captain America, Daredevil, Hulk, Dr. Strange) geboren. Er trat 1966 die Nachfolge von Steve Ditko als Zeichner von Spider-Man an.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 22
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Im Zauber der Wildnis

3sat-Dokumentarfilmpreis 2017

Tracy Anderson - TAVA Dance Party

"Auf Augenhöhe" gewinnt den Kindertiger 2017

Lewis - Der Oxford Krimi - Staffel 8

   

geschrieben von M.Behringer am Sonntag, 18. September 2011 (2013 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Ein (fast) ehrlicher Entlassungsbericht aus der Psychatrie



Irgendwie dazwischen - Eine zu 95 Prozent wahre LebensgeschichteImmer mehr Nicht-Comicverlage haben die Graphic Novel als neue Sparte in ihr Programm aufgenommen. Dazu gehört auch der Verlag Walde+Graf, die 2010 mit 'The Beats' eine erste Graphic Novel verlegt haben und nun mit 'Irgendwie dazwischen - Eine zu 95 Prozent wahre Lebensgeschichte' einen weiteren Titel nachlegen. Die Graphic Novel von Tracy White ist ein autobiographisches Zeugnis der Autorin über ihre psychische Erkrankung und ihrem damit verbundenen Klinikaufenthalt.

Irgendwie dazwischen - Eine zu 95 Prozent wahre Lebensgeschichte
Keine leichte Kost, mag man da denken. Aber White schafft es meines Erachtens durch eine selbstreflexive Ironie genügend Distanz zu ihrer Erkrankung aufzubauen. Durch ihren Humor erleichtert sie die Auseinandersetzung mit diesem schwierigen (Tabu-)Thema ungemein. Durch tatsächliche (und hinzugedichtete?) Kommentare ihrer Freundinnen, Passagen aus ihrer Krankenakte, Sitzungen bei ihrem Therapeuten und ihrem eigenem Erzähltext ergibt sich meiner Ansicht nach ein rundes Bild der Autorin und ihrer Krankheit.
Irgendwie dazwischen - Eine zu 95 Prozent wahre Lebensgeschichte
Die Autorin leidet unter Depression und Bulemie. Durch ihren experimentierfreudigen Drogenkonsum hat sie lange Zeit versucht ihre Unsicherheit und Selbstzweifel zu verdrängen, bis sie einen Nervenzusammenbruch erlitt. 'Irgendwie dazwischen' gibt einen Bericht über ihre Zeit in der Klinik, wobei einzelne Rückblenden auch die Zeit davor skizzieren. Was ihr sehr gut gelingt ist nach meiner Meinung, dass sie eine ungewöhnliche Erzählweise mit einem strukturierten Erzählrhythmus verbindet. Auf manchen Seiten stehen zum Beispiel nur vereinzelte Sätze oder nur wenige Panels.
Irgendwie dazwischen - Eine zu 95 Prozent wahre Lebensgeschichte
Das Artwork fällt meines Erachtens recht bescheiden aus. Whites Stil ist auf das allernötigste reduziert. Ihr Strich ist meiner Ansicht nach sogar für Graphic Novel-Verhältnisse wenig kunstvoll. Die Schwarzweißzeichnungen wirken karg und die Panels leer. Bis auf die Rückblenden, die hellgrau ausgefüllt sind, gibt es keine Nuancen. Grafisch bietet Irgendwie dazwischen nicht viel.

Aber vielleicht soll das auch so sein. Vielleicht soll man sich dadurch auf den Inhalt konzentrieren. Andererseits wäre vielleicht auch die Aufarbeitung ihrer Erfahrung in reiner Textform besser gewesen. Im Fahrwasser des Graphic Novel-Hypes scheinen sich nun auch immer mehr qualitative Unterschiede der einzelnen Titel aufzutun. Was meines Erachtens wiederum sehr gut gelungen ist, ist die Aufmachung von 'Irgendwie dazwischen': Das Buch ist in hochwertigen Leinen gebunden und es wurde sehr gutes Papier verwendet.
Irgendwie dazwischen - Eine zu 95 Prozent wahre Lebensgeschichte

Irgendwie dazwischen - Eine zu 95 Prozent wahre Lebensgeschichte
Von Tracy White
152 Seiten, Hardcover
Walde+Graf 2011


Irgendwie dazwischen - Eine zu 95 Prozent wahre Lebensgeschichte könnt Ihr gerne auch hier kaufen.


LESEPROBE und TRAILER zu Irgendwie dazwischen - Eine zu 95 Prozent wahre Lebensgeschichte


(c) der Abb.: Walde+Graf und White
 
verwandte Links

· mehr zu Biographisch
· Beiträge von M.Behringer


meistgelesener Beitrag in Biographisch:
Rötger Feldmann


Irgendwie dazwischen - Eine zu 95 Prozent wahre Lebensgeschichte | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer