Captain America - No.1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
18.10.2018, 17:51 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Freebird am Donnerstag, 04. März 1999 (3692 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Back To The Roots

CoverAuch Steve Roger alias Captain America hat es nach dem Kampf gegen Onslaught auf einen erdähnlichen Planeten verschlagen. Dort lebt er glücklich mit seiner Frau und seinem Sohn bis er eines Tages einem alten Mann begegnet, der ihn als Captain America wiedererkennt.

Da er sich in seinen Träumen in einem Kostüm gegen Nazis kämpfen sieht, begleitet er den Alten und bekommt von ihm den Schild überreicht. Kurz darauf stürmt eine Killer-Truppe das Haus, welche von "Alexander dem Großen" geschickt wurde, dem Führer einer Weltpartei hinter der sich eine Nazi-Organisation verbirgt. Captain America gewinnt den Kampf, doch die Rückkehr des Helden wurde auch von der Organisation Nick Furys registriert, der seine Leute ausschickt Rogers notfalls mit Gewalt zu ihm zu bringen.



BeispielÄhnlich wie in der Nummer 1 der Rächer variiert Rob Liefeld die Geschichte des Captains ein wenig, bietet jedoch nichts wirklich Neues. "Lust auf mehr" macht sie dann auch nicht, diese erste Nummer, die keinesfalls spektakulär ist. Dafür steckt zuwenig Potential in der Story und die Zeichnungen Liefelds erinnern mich zu sehr an die Image-Sachen bei Splitter.



Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, weshalb man in den USA nach Heften wie die in Deutschland als "Mann ohne Heimat" in Marvel Special 3 veröffentlichten US-Heften 450-454 die Figur wieder an seine Ursprünge katapultierte und das Team Waid/Garney später dann durch Liefeld ersetzte (da ich keine US-Hefte lese/sammle möge man mir dies verzeihen). Ich kann nur hoffen, dass es besser wird ab der Nummer 2. (gl)



Captain America - No.1: Mut

Story und Zeichnungen: Rob Liefeld

Dialoge: Jeph Loeb mit der Hilfe von Chuck Dixon

60 Seiten, Heftformat

Marvel Deutschland, 3.95 DM, 30.- ÖS

Februar 1999



Mehr von Marvel:

Captain America:

Mann ohne Heimat

DC CROSSOVER No.23: Batman & Captain America

Amalgam - Supersoldier



Andere Marvel-Helden:

Der mächtige Thor - No.1

Heroes Reborn

Die Rächer - No.1

Die fantastischen Vier - No.8
 
verwandte Links

· mehr zu Superhelden
· Beiträge von Freebird


meistgelesener Beitrag in Superhelden:
Modenschau der Superheldinnen


Captain America - No.1 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer