Fennek :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.12.2018, 19:44 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Primo Premium

Promo Premium

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Micha am Samstag, 02. Juli 2011 (2124 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Ganz ausgefuchst



Fennek „Ihr kriegt mich nie, ihr kriechenden Exkremente!“ ruft der kleine Wüstenfuchs den Schlangen zu, die ihn verfolgen, weil er ihre Eier gefressen hat. „Was sind eigentlich Exkremente?“, fragt eine der Schlangen. „Weiß nicht“, antwortet ihr eine andere, „aber es klingt nicht nett, oder?“ Daraufhin beschließen die Schlangen, erst einmal ein Wörterbuch zu holen, und Fennek ist vorerst gerettet.

Da ihn die Schlangen echt nerven, will er das „Halsband des Schamanen“ finden, um es damit monatelang regnen zu lassen, bis die Schlangen alle ertrunken sind. Er zieht los, seine Mutter zu fragen, wo es ist, hoffend, dass sie sich nicht mehr daran erinnert, dass er ein paar seiner Brüder gegessen hat.
So beginnt Fenneks Quest, bei der er vielen anderen Tieren begegnet, darunter einem kurzsichtigen Gibbon, einem verblödeten Erdferkel und einem Papagei, der aus seiner eigenen Kacke die Zukunft vorhersagen kann.
„Fennek“ zieht seinen Reiz aus dem Kontrast zwischen den wunderschönen, lebendigen und kindgerechten Aquarellzeichnungen von Yoann (dem aktuellen Zeichner von Spirou und Fantasio) und dem tiefschwarzen Humor Lewis Trondheims, mit dem er moderne Fabeln wie Puh der Bär oder Kimba, der weiße Löwe, durch den Kakao zieht.

Fennek

Der kleine Wüstenfuchs Fennek sieht zwar niedlich aus, ist aber ein Raubtier mit ausgeprägtem Egoismus, das andere ebenfalls mit Intelligenz und Sprache begabte Tiere schon mal auffrisst, nur weil sie ihm auf die Nerven gehen. Und der Leser freut sich noch drüber! Ein Muss für alle Trondheim-Fans.


Fennek
von Lewis Trondheim und Yoann,
64 Seiten, Hardcover
Reprodukt, 12 Euro


Fennek kannst Du gerne auch hier kaufen.

Fennek

(c) der Abb.: Reprodukt und Yoann
 
verwandte Links

· mehr zu Independent
· Beiträge von Micha


meistgelesener Beitrag in Independent:
XXX-Comics und Pater Dracula


Fennek | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer