Route des Maisons Rouges :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.01.2018, 00:08 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1929
wurde zum ersten Mal die Comicfigur Popeye veröffentlicht.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 20
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Im Zauber der Wildnis

3sat-Dokumentarfilmpreis 2017

Tracy Anderson - TAVA Dance Party

"Auf Augenhöhe" gewinnt den Kindertiger 2017

Lewis - Der Oxford Krimi - Staffel 8

   

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 14. Mai 2011 (2591 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Splitter Book aus italienischer Comicschmiede



Route des Maisons Rouges Die Etablissements der „Route des Maisons Rouges“ sind „Ein Tempel der Glückseligkeit. Eine perfekte Maschinerie der Ekstase, wie nur die Liebe sie bewirken kann.“ So ein Ausschnitt aus der Handlung des Splitter-Book. Doch leider kann das Buch nicht die Erwartungen erfüllen, die eine an sich interessante Story-Idee verspricht.


Die Route der Maisons Rouges ist eine wahre Sündenmeile. Kein Bedürfnis, das von den zahlreichen Etablissements nicht erfüllt werden könnte – über Cybersex, lüsterne Westernwelten bis hin zu S/M-Studios ist hier jede Spielart der Lust vertreten. Aber die Beschaulichkeit dieses frivolen Ortes wird einer harten Prüfung unterzogen: Bald soll das am wenigsten lukrative Bordell schließen und Platz für ein Spielkasino machen. Ein harter Konkurrenzkampf wird entfacht und es tun sich allerlei Intrigen auf, an denen sich auch der machtgierige Gouverneur und sein autoritätshöriger Bürgermeister kräftig beteiligen …

... soweit der Verlagstext.

Route des Maisons Rouges

Wie gesagt, durchaus gute Storyidee. Das Ganze entpuppt sich dann doch als relativ flache Krimigeschichte mit zudem ungewöhnlichem Ende, denn die ganze Story stellt sich im Nachhinein als Fake da. Die TV-Serie Dallas lässt grüßen. Witzig, dass einer der Protagonisten auch noch McDallas heißt …

Außerdem durfte man bei dem Verlagstext mit einem eher stark erotischen Comic rechnen. Wer also „Route des Maisons Rouges“ aus diesem Grunde kauft, der hat auf die falsche Karte gesetzt. Die Damen lieben allenfalls sich selbst, aber selbst dies wie auch alles andere ist der Fantasie des Lesers überlassen. Also nix mit Erotik.

Die HC-Book-Aufmachung mit Schutzumschlag, Papier und Druck ist wie immer vorbildlich. Die Zeichnungen wirken sehr mangamäßig und der Look der Damen ist entsprechend ausgearbeitet. Gewisse Teile der weiblichen Anatomie sind, ebenso wie in fernöstlichen Comics, „erotikneutral“ dargestellt.

Route des Maisons Rouges

Die Panelgestaltungen sind sehr kreativ und abwechslungsreich. Die Farbgebung ist etwas langweilig. Häufig dominiert eine Grundfarbe ganze Seitenfolgen (lila, gelb, grün). Zielt eigentlich mehr in Richtung eines weiblichen Publikums.

Besonderheiten: Das Splitter-Book enthält gleich 22 Seiten Skizzenteil, u. a. mit Charakterstudien und Bleistiftvorzeichnungen von Panels.



Route des Maisons Rouges
von Castiello, Monni, Cucca und Ciardo
HC, farbig, 192 Seiten, Splitter Book
Splitter Verlag, 24,80 €


Route des Maisons Rouges kannst Du gerne hier kaufen.

Route des Maisons Rouges

LESEPROBE zu Route des Maisons Rouges

© Abbildungen: Splitter Verlag +Autoren



 
verwandte Links

· mehr zu Erotik
· Beiträge von M.Hüster


meistgelesener Beitrag in Erotik:
Sillage Bd.1/Ranma 1/2 - Bd.5/Pyrenea


Route des Maisons Rouges | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer