The Number 73304-23-4153-6-96-8 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
19.11.2018, 10:43 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von jochen am Montag, 08. September 2008 (3893 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Die vermeintliche Macht der Zahlen


The Number 73304-23-4153-6-96-8 Im seinem neuen Comic "The Number 73304-23-4153-6-96-8" erzählt Thomas Ott zum ersten Mal eine Geschichte in Buchlänge in seiner so eindrucksvoll wie düsteren Schabkarton-Technik. Was anfängt wie eine Pulp-Geschichte wird dann ein Spiel mit Wahrnehmung, dem Suchen nach Deutung im Zufall und dem Unterschied von eigener Entscheidung und Schicksal.

In einem Oktett von Kapiteln erzählt Ott ohne Worte diese zu einem Möbiusband verschlungene Geschichte, deren Ende wieder zum Anfang leitet. Man könnte so Thomas Otts Comic und auch dessen Spiel mit Zahlen als Comic-Beitrag zum Jahr der Mathematik verstehen. Andererseits hat die den Geschehnissen zugrunde liegende Zahlenmystik nun nicht wirklich was mit Mathematik zu tun.

Die in den 50er Jahren der USA verortete Geschichte fängt im Todestrakt einer Haftanstalt an. Der Todeskandidat betrachtet einen kleinen Zettel mit der titelgebenden Zahlenfolge 73304-23-4153-6-96-8. Nach dem Lesen des Bandes vermutet man das auch für ihn die Zahlen eine große Bedeutung gespielt haben könnten. Jedenfalls landet der Zettel letztendlich beim Henker, der sich darüber wundert, aber keine große Bedeutung schenkt.

Das ändert sich als die Zahlen auf dem Papier in seinem Leben auftauchen, erst klein, unbedeutend und verwundertes Lächeln hervorrufend: die Nummer eines zugelaufenen Hundes, die Startnummer eines Läufers. Doch dann ist die Telefonnummer auf dem Suchaushang nach eben diesem Hund die folgende Nummer und die dazugehörige Hausnummer macht dann gar die Zahlenfolge komplett.
The Number 73304-23-4153-6-96-8
Und als sich die Besitzerin des Hundes dann als hübsche nette Dame entpuppt entsteht Nachdenken beim Protagonisten. Vielleicht hat der Zettel ja eine Bedeutung, er sucht und findet das Auftauchen der Zahlen, insbesondere auch in Karten, Würfeln und Roulettenummern. Die Zahlen bringen ihm Glück, nicht nur im Casino sondern auch mit der Hundehalterin.

Die von Ott gestaltete Welt ist düster, selbst die Glücksmomente vermitteln eine Melancholie. Durch das inverse Arbeiten, das herauskratzen von Weiß aus schwarzem Karton, liegt ein immerwährender dunkler Schatten über seinen Charakteren. Licht bleibt in den detailreichen Darstellungen der Welt der einfachen Leute in den 50ern immer leicht unterdrückt. Die strahlendste Seite ist als der Held mit seiner Dame in das erleuchtete Casino tritt und sich dem Höhepunkt seines Glückes nähert. Wäre ihm allerdings vorher aufgefallen, das die Band in der Bar "Dr. Moebius Octet" benannt ist hätte er vielleicht gewarnt sein können.
The Number 73304-23-4153-6-96-8
Und so nimmt seine Geschichte dann auch eine Wende. Nach der Nacht ist die Frau verschwunden und auch das Glück durch die Zahlen funktioniert nicht mehr. Aber auch die Welt ist anders, vielleicht auch nur seine Wahrnehmung. Wie besessen sucht er die Zahlen, macht seine Entscheidung von deren Auftauchen abhängig, verliert mehr und mehr die Kontrolle über sich und ergibt sich bald seinem vermeintlichen Schicksal.

Die Wende in den Geschehnissen am Morgen nach der Erfolgsnacht ist rätselhaft geraten. Zwar scheint es nur der nächste Morgen zu sein, aber die Wohnung der Dame ist leer und ausgeräumt, die Gegend darum ist auf einmal heruntergekommen, die Nachtbar ist verschlossen und das scheinbar nicht erst seit gestern. Wessen Wahrnehmung ist da jetzt gestört, die des Lesers oder die des Helden ? Vielleicht hat er vorher auch schon vieles falsch wahrgenommen.
The Number 73304-23-4153-6-96-8
Besonders ist auch die Aufmachung des Bandes gelungen. Schöner fester Einband mit Buchrücken aus Leinen, aber auch sehr dickes schwarzes Kunstdruckpapier.

The Number 73304-23-4153-6-96-8
von Thomas Ott
144 Seiten, schwarzweiß, Halbleinenband
Edition Modern 19,80 EUR / 35 sFr


The Number 73304-23-4153-6-96-8 kann man auch gerne hier kaufen.


(c) der Abb. Thomas Ott + Edition Moderne

 
verwandte Links

· mehr zu Schwarz-Weiss
· Beiträge von jochen


meistgelesener Beitrag in Schwarz-Weiss:
Die Comicradioshow prösentiert: Der Fö! (UPDATE)


The Number 73304-23-4153-6-96-8 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer