Klee :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.01.2018, 08:09 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1929
wurde zum ersten Mal die Comicfigur Popeye veröffentlicht.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 31
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Im Zauber der Wildnis

3sat-Dokumentarfilmpreis 2017

Tracy Anderson - TAVA Dance Party

"Auf Augenhöhe" gewinnt den Kindertiger 2017

Lewis - Der Oxford Krimi - Staffel 8

   

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 29. April 2008 (3188 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Ein Maler Bio-Comic


Paul Klee Der renommierte Comiczeichner Christophe Badoux hat im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem Zentrum Paul Klee einen Sach-Comic zu Leben und Werk Paul Klees realisiert. Am 20. Juni 2005 öffnete das Zentrum Paul Klee erstmals seine Tore für Kunst- und Kulturinteressierte aus aller Welt. Im Mittelpunkt der neuen Kulturinstitution stehen Person, Leben und Werk von Paul Klee (1879–1940). Der auch als Musiker, Pädagoge und Dichter wirkende Klee zählt heute zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Paul Klee Mit dem Zentrum Paul Klee erhält er in der Stadt Bern, in der er die Hälfte seines Lebens verbrachte, ein Denkmal mit internationaler Ausstrahlung. Von Paul Klees fast 10.000 Werke umfassenden Gesamtoeuvre konnten gut 40 Prozent, das heisst rund 4.000 Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen sowie Archivalien und biografische Materialien zusammengeführt werden. Die Bestände des Zentrums gelten als die größte Sammlung eines einzigen Künstlers von Weltformat.
Die 70-seitige, farbig illustrierte Comic-Biographie zeichnet den Werdegang Klees vor dem spannungsvollen zeitgeschichtlichen Hintergrund nach. Dabei wurden alle wichtigen Lebensabschnitte von Paul Klee im Comic dokumentiert.
Paul Klee
Alles beginnt mit der Geburt 1879 in Münchenbuchsee. Nach dem gymnasialen Schulabschluss 1898 in Bern siedelte er 1898 nach München über. Nach langem Schwanken zwischen Musik, Literatur und Malerei entschied sich Paul Klee 1899 für die Malerei und besuchte gemeinsam mit seinem Jugendfreund Hermann Haller in München die private Zeichenschule von Heinrich Knirr. Im Oktober 1900 trat Klee in die Malklasse von Franz von Stuck an der Kunstakademie ein. Nach verschiedenen Reisen und einem mehrjährigen Aufenthalt bei den Eltern in der Schweiz heiratet er die Pianistin Lily Stumpf 1906 in Bern. Zwei Wochen später übersiedeln sie nach München. 1907 wurde der Sohn Felix geboren.
Paul Klee
1911 wurde in München die Künstlergruppe Der Blaue Reiter von Wassily Kandinsky und Franz Marc gegründet. Weitere Mitglieder der Gruppe waren u. a. August Macke, Gabriele Münter. Kandinsky, Marc, Münter und Macke haben alle im Comic ihren Auftritt. Im Laufe des Winters 1911 schliesst sich auch Paul Klee dem „Blauen Reiter“ an und nimmt 1912 mit 17 Arbeiten an der zweiten Ausstellung des Blauen Reiters in der Buchhandlung von Hans Goltz in München teil.
Mit seinen Künstlerfreunden August Macke und Louis Moilliet reist er 1914 über Ostern nach Tunis. Diese Reise bedeutet für Klee die Initialzündung zu einem eigenständigen malerischen Werk. Der islamische Orient wird Klees künftiges Werk bedeutsam beeinflussen. 1916 beginnt für Klee der 1. Weltkrieg. Weitere im Comic dargestellte Lebensabschnitte widmen sich erneut München, dann Weimar/Dessau (Bauhaus) und Düsseldorf (Professur an der Kunstakademie).
Paul Klee
Nach der Machtergreifung der NSDAP emigrieren die Klees nach Bern. Der Kreis schließt sich. Trotz einer zunehmenden schweren Erkrankung ab 1935 ist Klee künstlerisch sehr aktiv. Allein 1939 produziert Klee nicht weniger als 1253!!! Arbeiten.
Klee stirbt am 29.6.40 in Muralto-Locarno. 1942 wurde ihm postum die Schweizer Staatsbürgerschaft zuerkannt, um die er sich zu Lebzeiten vergeblich bemüht hatte.

Autor Christophe Badoux hat mit „Klee“ einen äußerst gelungen Comic-Band über eine sehr bedeutsame Person der Kunstgeschichte geschaffen. Die Idee, die Lebensgeschichte von Klee in Form eines Comics “lebendig“ zu präsentieren, wird sicher breite Aufmerksamkeit bei Jung und Alt finden. Besonders junge Menschen dürften durch diesen Band auf Klee, dessen Arbeiten und die Kunst insgesamt aufmerksam werden.
Paul Klee
Nicht nur für Kunstinteressierte ein interessanter Band!
Christophe Badoux arbeitet seit 1991 als selbständiger Illustrator und unterrichtet seit 2003 als Dozent an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern die Illustrationsklasse. Er zeichnet regelmäßig für diverse Zeitschriften und Comicmagazine wie NZZ, Bolero, Cash und Strapazin und illustrierte bereits mehrere Schulbücher. Seine letzte Publikation, „Fatmas fantastische Reise“, erschien 2006 ebenfalls in der Edition Moderne.
Paul Klee

Klee
von Christophe Badoux
HC, farbig, 70 Seiten, mit erläuternden Texten im Anhang
Herausgeber: Zentrum Paul Klee
Edition Moderne, 19,80 €


Klee von Christophe Badoux kannst Du hier kaufen.
(c) der Abb. Badoux und Edition Moderne

 
verwandte Links

· mehr zu Biographisch
· Beiträge von M.Hüster


meistgelesener Beitrag in Biographisch:
Rötger Feldmann


Klee | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer