logo  

 

X-Men - No.44 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
22.02.2019, 16:19 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1917
Reed Crandall, Zeichner von "Black Hawk", wird in Winslow/Indiana geboren

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Primo Premium

Promo Premium

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von BettinaJoda am Montag, 29. Oktober 2001 (2809 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Im Reich der Schatten



CoverEndlich, endlich, endlich! Nach dem letzten, mehr als schlechten Heft No.43, bekommen wir mit diesem Zweiteiler zumindest eine spannende Story. Wir erinnern uns:




  • Storm bekam das mysteriöse Paket, welches eine Tonfigur enthielt. Absender war Ainet, Storms Ersatzmutter

  • Jean Grey fiel ins Koma, nachdem sie "Betsy" rief



Der Zweiteiler "Stormfront" erzählt davon, was Storm in Afrika widerfährt. Die Tonfigur, als Hilferuf von der in Zauberei bewanderten Ainet gedacht, lässt Storm sofort nach Afrika aufbrechen. Dank des Braddock-Express (Elisabeth "Psylocke" Braddock kann ja mittlerweile durch die Schatten reisen und dadurch teleportieren) dauert dies nur einen Augenblick. Mit von der Partie sind der treue Wolverine, Cannonball, Cecilia Reyes sowie die Neulinge Marrow und Maggot.



Doch ein Schock wartet auf Storm: Ihr Heimatdorf ist wie tot, die Bewohner in einer Art Trance. Nur ein Wort kommt über ihre Lippen: Ananasi.



BeispielAnanasi, eine alte Legende aus Storms Jugend, scheint Wirklichkeit geworden zu sein. Vergeblich versucht sie, diesen "Gott" zu bekämpfen, der sie zur Frau will. Aber will er wirklich Storm? Als Psylocke sich nach einem erfolgreich abgewehrten Angriff auf sie und Wolverine zu Storm begibt und sie gemeinsam die Astral-Ebene betreten, hat Ananasi längst das Interesse an Storm verloren. Aber warum?



Zu spät kommt die Warnung der weisen Ainet, zu spät Storms Erkenntnis. Psylocke, von Ananasi bis zum äußersten gereizt (durch Kommentare, welche auf ihre Vergangenheit und ihre vermeintliche Unzulänglichkeit zielen), startet die finale Attacke auf Ananasi - nur um zu merken, dass sie in eine perfekt arrangierte Falle getappt ist. Sie, nur sie allein, hat durch ihre Psi-Kraft eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die alle Telepathen, womöglich für immer, außer Gefecht setzt. Bis auf Ananasi, der nunmehr sein wahres Gesicht zeigt: Der Shadow King.



Jetzt ist es an Psylocke die Welt davor zu retten, endgültig in die Hand des Shadow King zu geraten, der sich nur zu gerne an Elend und Vernichtung labt. Natürlich gelingt es ihr den Shadow King durch List zu besiegen, nicht zuletzt durch das Elixier der Morgenröte, das sie dauerhaft verwandelte. Doch der Preis ist hoch: Ihre Psi-Kraft wird sie nie wieder benutzen dürfen.



BeispielEine sehr spannende Geschichte mit viel Humor (insbesondere durch Marrow und Maggot), einigen aufschlussreichen Informationen zum Innenleben der X-Men und nicht zuletzt mit einer überraschenden Wendung im Leben von Psylocke. Warum muss sie ihre Kraft verlieren?



Nun, Marvel hat eine weitreichende Geschichte in petto - die Suche nach Xavier beginnt bald und da wird es gerade dadurch besonders spannend, dass dem Team zur Zeit weder großartige Technik noch ein mächtiger Telepath zur Seite steht. Und nach eher schwachen Geschichten nimmt die Qualität jetzt kontinuierlich wieder zu. (bj)



X-Men - No.44: Sturmfront

enthält: US-X-Men #77 & #78

Text: Joe Kelly

Zeichnungen: German Garcia

Tusche: Art Thibert

56 Seiten, Heft

Marvel Deutschland, 5.95 DM, 48.- öS, 6.- sFr

Oktober 2000

 
verwandte Links

· mehr zu Superhelden
· Beiträge von BettinaJoda


meistgelesener Beitrag in Superhelden:
Modenschau der Superheldinnen


X-Men - No.44 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer