Blueberry Chroniken 1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
21.01.2018, 09:27 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 48
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Im Zauber der Wildnis

3sat-Dokumentarfilmpreis 2017

Tracy Anderson - TAVA Dance Party

"Auf Augenhöhe" gewinnt den Kindertiger 2017

Lewis - Der Oxford Krimi - Staffel 8

   

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 13. Mai 2006 (15638 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Kultwestern endlich komplett ab Werk


Blueberry Chroniken 1 In der Ehapa Comic Collection erschien jetzt der von den Fans lange erwartete erste Band der ultimativen Blueberry-Werksausgabe.
Ich kann mich noch gut an Oliver Mansteins April-Scherz erinnern, als er im Comicforum eine Edelausgabe des Westerns, in Sattelleder gebunden, angekündigt hat. Dieses besondere Ereignis nimmt die ComicRadioShow zum Anlass, die Serie u. a. mit Hintergrundinfos und Autorenporträts zu begleiten. Natürlich werden auch die einzelnen Geschichten vorgestellt.

Bereits seit 40 Jahren faszinieren die Geschichten des berühmten Leutnant, Sheriff, Marshal und Zivilisten mehrere Generationen von Lesern: Die Serie um den Western-Helden Mike Steve Donovan alias Blueberry gehört zu den absoluten Klassikern der franko-belgischen Unterhaltungsliteratur. Die Idee zu der Serie geht auf den belgischen Comic-Autor Jean-Michel Charlier zurück. Auf der Suche nach einem Zeichner ergibt sich 1963 durch Jijé der Kontakt zu dem fast vierzehn Jahre jüngeren Jean Giraud, mit dem er schließlich Leutnant Blueberry kreiert.
Charliers und Girauds Inspirationsquellen für die Blueberry-Saga sind vor allem die Geschichte des Wilden Westens, eigene Reiseerfahrungen, die klassische Abenteuer- und Unterhaltungsliteratur, europäische und amerikanische Comic-Klassiker, die klassische Western-Malerei, der klassische Kinowestern „Made in Hollywood“ und der Italo-Western.
Blueberry Chroniken 1
Die Handlungen der Abenteuer erstrecken sich in der Regel über mehrere Alben und laufen auf ein weit entferntes Ziel zu. Inhaltlich ist Blueberry ein Actioncomic mit einer Vielzahl von dramatischen Effekten. Eine besondere Qualität der Geschichten ist der historische Hintergrund, auf den Charlier gerne zurückgriff, um seinen Storys eine gewisse Realität zu vermitteln.
Obwohl die ersten Abenteuer noch relativ konventionelle Western sind, erkennt man doch schnell die Extraklasse, die diese Serie auszeichnet. Charliers spannender und fesselnder Erzählstil und Girauds ausdrucksstarkes und teilweise grandioses Artwork machten Blueberry schnell zu einem Abenteuer-Epos der besonderen Art.
Blueberry Chroniken 1
Mit der Gründung der Taschenbuch-Reihe Super Pocket Pilote erscheinen in Frankreich zwischen 1968 und 1970 die ersten Jugendabenteuer von Blueberry. Seit 1985 wird die Serie Die Jugend von Blueberry mit albenlangen Abenteuern fortgesetzt. Charlier übernimmt erneut das Szenario für diese Reihe und führt diese bis zu seinem Tod im Jahre 1989 fort. Als Nachfolger von Charlier übernimmt Francois Corteggiani 1990 als Szenarist die Serie.
Nachdem Giraud selbst für den Part des Zeichners 1985 nicht zur Verfügung steht, kann der Neuseeländer Colin Wilson für die graphische Umsetzung der Abenteuer gewonnen werden. Nach einigen Differenzen zwischen Wilson und Corteggiani folgt als Zeichner 1997 schließlich Michel Blanc-Dumont. In der Jugend-Reihe erlebt Blueberry seine Abenteuer während der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865).
Blueberry Chroniken 1
Band 1 der Blueberry Chroniken enthält die Einzelalben „Die Jugend von Blueberry 1 und 2 und Der Blaurock“ (mit Ausnahme der Geschichte „Jagd in der Sierra“ aus „Der Blaurock“).
Gleich in der ersten Kurzgeschichte wird das Geheimnis um Mike Steve Donovan gelüftet (Blueberrys Geheimnis). 1861 herrscht in den Südstaaten der USA immer noch die Sklaverei, die auch von Donovan befürwortet wird. Während eines Besuchs auf White Lodge, einer der größten Plantagen von Georgia, gerät er mit ihrem Besitzer Tucker in einen Streit. Der Besuch, der eigentlich Harriet, der hübschen Verlobten von Mike gilt, eskaliert und Donovan wird von Tucker aufgefordert, das Haus zu verlassen.
Ronnie, der korrupte Verwalter der Plantage, nutzt die Gelegenheit geschickt für sich. Er ermordet Tucker und brennt das Wohngebäude ab, um alle belastenden Unterlagen zu vernichten. Den Anschlag schiebt er Donovan in die Schuhe, dessen Ex-Verlobte Harriet ein Kopfgeld von 5000 Dollar auf seine Ergreifung aussetzt. Zu Unrecht des Mordes und der Brandstiftung beschuldigt, muss Donovan seine Heimat Georgia verlassen, die gerade gemeinsam mit den übrigen Südstaaten in den Sezessionskrieg gegen die Union zieht. Auf der Flucht vor den Männern des wahren Mörders gelingt es Donovan, in letzter Sekunde die Front zu erreichen. Unter dem neuen Namen Blueberry tritt er als Trompeter in die Unionsarmee ein.

In der Kurzgeschichte „Die Brücke von Chattanooga“ versucht die Kavallerie der Nordstaatler bei Chickanauga die feindlichen Linien zu durchbrechen. Doch die Südstaatler beziehen über die Brücke über den Tennessee-River in Chattanooga ständig ausreichen Nachschub um Chickanauga zu halten. Blueberry zählt zu den zwei Freiwilligen, die sich bereit erklären, die Brücke zu sprengen. Sie liegt allerdings 25 Meilen hinter den feindlichen Linien...
Blueberry Chroniken 1
In „3000 Mustangs“ ist Blueberry im Sommer 1862 an einer besonderen Mission beteiligt: Die Konföderierten dringen immer weiter nach Norden vor. Bei Amarillo haben die Südstaatler eine riesige Herde Mustangs zusammengetrieben, die dem Vormarsch von General Lees Kavallerie dienen soll. Blueberry versucht, die Herde zu vertreiben.

In „Ritt in den Tod“ befindet sich Blueberry, nach der Mustang-Mission, auf dem Rückweg zu den Yankee-Truppen. Er tappt in der 16seitigen Story in eine Falle und wird zum Tode verurteilt. Bevor es dazu kommt, kann er mit Hilfe eines Bewachers entkommen, dem er zuvor von einem großen Goldschatz erzählt hat, der auf dem Familiensitz seiner Eltern in Georgia, Red Wood, vergraben sein soll. Fieberhaft wartet Blueberry auf eine Fluchtmöglichkeit...

In „Menschenjagd“ ist Blueberry auf dem Rückweg von Red Wood in Richtung Front, um die Unions-Truppen zu erreichen. Unterwegs fälschlicherweise als Pferdedieb inhaftiert, gelingt ihm relativ schnell die Flucht. Er kann einen Zug in seine Gewalt bringen, um mit ihm die Frontlinien der Südstaatler zu durchbrechen. Doch seine Flucht wird von einer Patrouille der Konföderierten entdeckt.
Einem der Verfolger, Leutnant Norton, gelingt es, auf den fahrenden Zug aufzuspringen. Dieser entgleist an einem Hindernis auf Unionsseite und beide Kontrahenten werden gefangengenommen. Norton will sich unbedingt an Blueberry rächen und denunziert ihn als Doppelagent. Erneut droht Blueberry der Tod.

Zu Beginn von „Soldat M. S. Blueberry“ wird Blueberry als Doppelagenten zum Tode verurteilt. Kurz vor seiner Exekution wird er rehabilitiert. Unterdessen steht es nicht gut um die zweite Nordstaaten-Armee. Sie wird vom Norden her von den Konföderierten eingekesselt, die Dank ihres guten Nachschubs durch die Eisenbahn schnell vorrückt. Auf dem Weg ins Hauptquartier von General Clay versucht Blueberry, den Munitionszug der Südstaatler um jeden Preis zu sprengen ...

Zurück bei den Unionstruppen soll Blueberry in „Jagd auf Leben und Tod“ als Spion der Südstaatler hingerichtet werden, da Nordstaatengeneral Clay Blueberrys Bericht über die Ereignisse in „Soldat M. S. Blueberry“ keinen Glauben schenkt. Überraschenderweise erhält Mike im Lager Besuch von seiner Ex-Verlobten Harriet Tucker, die ihm wenig später mit Hilfe einer Hand voll Männer, die sie angeheuert hat, die Flucht ermöglicht. Blueberry ist der Sinneswandel von Harriet, die ihm eigentlich den Tod geschworen hat, nicht ganz klar...

In „Doppeltes Spiel“ hat sich Blueberry nach den Ereignissen um seine frühere Verlobte Harriet den Konföderierten angeschlossen, da er von den Nordstaatlern zum Tode verurteilt wurde. Doch Blueberry bietet sich plötzlich die Chance auf eine Rehabilitierung: Unter den in einem Lager gefangenen Soldaten befindet sich der Yankee-General Dodge. Blueberry gehört zu den Bewachern einer Eskorte, die den General nach Fort Hunt überstellen soll. Auf dem Weg ermöglicht er Dodge die Flucht. Gemeinsam wollen sie von Clayville aus den Mississippi überqueren, um die Truppen der Nordstaaten zu erreichen.
In „Doppeltes Spiel“ trägt Blueberry eine Verletzung davon: Einen Nasenbeinbruch, der ihm später bei den Indianern den Namen „Tsi-Nah-Pah“ (Gebrochene Nase) einbringen wird.


Der erste Band der Blueberry Chroniken kommt optisch Klasse rüber. Sehr schönes Papier, prima Comic-Abdruck. Der befürchtete "Buntdruck" wie im Album ist nicht eingetreten. Ich war angenehm von dem Druckergebnis und dem Lettering überrascht. Obwohl ich die Bände schon alle mindestens 3x gelesen habe, bin ich sofort nochmals eingestiegen, und habe mir diese klassischen Jugendabenteuer nochmals reingezogen. Von mir aus kann der 2. Band schon kommen ...


Die Blueberry Chroniken 1
Text: Charlier
Zeichnungen: Giraud
HC, 158 Seiten, farbig
Ehapa Comic Collection, 29,-- €



Die Blueberry-Chroniken 9 kannst Du gerne auch hier kaufen.

Die Blueberry-Chroniken 8 kannst Du gerne auch hier kaufen.

Die Blueberry Chroniken 7 kannst Du gerne hier kaufen.

Die Blueberry Chroniken, Band 6 HIER gerne kaufen.

Die Blueberry Chroniken, Band 5 kannst Du hier gerne kaufen.

Blueberry-Chroniken 4 kannst Du hier gerne kaufen.

"Die Blueberry Chroniken 3" kann man gerne hier kaufen.

"Die Blueberry Chroniken 2" sofort hier kaufen.

"Die Blueberry Chroniken 1" kannst Du hier kaufen.


 
verwandte Links

· mehr zu Western
· Beiträge von M.Hüster


meistgelesener Beitrag in Western:
Blueberry Chroniken 1


Blueberry Chroniken 1 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer