Die Kosmonauten der Zukunft 1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992! http://www.micky-maus.de/
30.08.2015, 11:49 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1943
wurde Robert Crumb geboren.

1946
wurde Jacques Tardi (franz. Zeichner) geboren.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


wir empfehlen...


Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

Tim - Popeye - Asterix - Donald - Micky

Tim und Struppi Popeye von E. C. Segar Asterix Donald Duck 75. Geburtstag
Micky hat Geburtstag

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Comics APuZ

Comics

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3200
Gäste online: 36
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Programm der Medientage München 2015

The Liberator

Drehstart für "Die Hochzeit meiner Eltern"

Drehstart für "Kommissar Pascha"

ZDF überträgt "ECHO Klassik 2015"

   

geschrieben von gruber am Samstag, 17. August 2002 (6119 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Kindliche Verschwöhrungstheorien



Cover
Alles beginnt völlig Harmlos. Wie bei allen Verschwörungsgeschichten. Gildo und Martina leben in ihrer eigenen Traumwelt. Martina denkt, daß die Welt mit lauter Robotern in Menschengestalt bevölkert ist, die nur die eine Aufgabe haben. Das einzige echte Kind (nämlich Martina) aufzuziehen. Gildo denkt, daß die ganze Welt von Aliens erobert wird, die Kinder im Schlaf durch ihre eigenen Artgenossen austauschen und die ihre Instruktionen durch Handys erhalten.


ACHTUNG SPOILER! Wer hier weiter liest, bekommt die Pointe des Comics verraten. Weiterlesen also auf eigene Gefahr!

Eure Chefred!

Klingt verrückt! Aber ist es das wirklich?

Lewis Trondheim (u. a. herrn Hases Haarsträubende Abenteuer) und Manu Larcenet erzählen auf den ersten Seiten recht Kurzweilig die Macken der beiden leicht neurotisch erscheinenden Kinder. Beide bestärken sich in Ihren "Wahn" und steigern sich so sehr in die Geschichte rein.

Gila Ist ein Roboter



Und in dem Augenblick (und hier kommt der schönste Augenblick des Comics!), als jeder im Comic (und auch der Leser) glaubt, daß hier wohl zwei junge Spinner ihre Neurose ausleben, passiert es! (Seite 36, Panel 9) Die kleine Schwester von Gildo IST ein Roboter.


Und es geht noch weiter: Der Planet ist von Robotern UND Aliens bevölkert, die Gildo und Martina (übrigens die einzigen Menschen auf dem fremden Planeten) von einem Raketenabsturz gerettet haben und nun, nach der Reparatur/Wiedergeburt der Beiden wieder groß ziehen, damit sie als Kosmonauten in Zukunft wieder im Weltall fliegen können.


Danke Lewis & Manu für diese genial geile Idee! Mit den wirklich passenden Zeichnungen und einer guten Colorierung von Brigitte Findakly gibt Kosmonauten der Zukunft ein klasse Comic ab, daß man nicht hoch genug loben sollte!

Das Raumschiff von Martina und Gildo



Kindercomic? Ja klar, aber mit schönen Ecken und Wendungen, die auch einem Erwachsenen gefallen werden. Viel Phantasie plus etwas Tiefsinn. Aber nicht so viel, daß der Spaß zu kurz kommt!


Fazit: Kaufen und lesen und SciFi-Spaß haben! (mg)


Die Kosmonauten der Zukunft Bd. 1

Lewis Trondheim & Manu Larcenet (Text & Zeichnungen)

48 Seiten, Softcover

Carlsen Verlag, 10?


"Die Kosmonauten der Zukunft 1" hier bei amazon.de
kaufen.


--- ANZEIGE ---
 
verwandte Links

· mehr zu Science Fiction
· Beiträge von gruber


meistgelesener Beitrag in Science Fiction:
Startling Robots


Die Kosmonauten der Zukunft 1 | Benutzeranmeldung | 3 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Re: Die Kosmonauten der Zukunft 1 (Wertung: 1)
von stefand am 19.08.2002, 12:03 Uhr

(Benutzerinformation | Nachricht senden)
Sagt mal, gehts euch noch gut?
Wie könnt ihr hier ohne Warnung die Pointe
verraten und den Lesern die Hälfte des
Lesespasses wegnehmen?

An eurer Stelle würde ich den Artikel sofort ändern,
weil ich, hätte ich den Band noch nicht gelesen,
tierisch sauer wäre.

Gruss,

Stefan