Lucky Luke #75 - Der Kunstmaler :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
20.06.2018, 09:41 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von ComicKopf am Dienstag, 07. Mai 2002 (8340 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Western-Kunst!


Obwohl das Lucky Luke Album "Der Kunstmaler" schon seit einiger Zeit auf dem Markt ist habe ich es mir erlaubt, eine Rezension darüber zu schreiben und es zu bewerten. Wenn ihr es nicht schon besitzt kann euch dieser Text ja vielleicht zu einem Kauf bewegen...

Inhalt:
Lucky Luke soll den Kunstmaler Frederic Remington auf dessen Reise durch den Westen begleiten, da er gerne den
Indianerhäuptling Hiawatha zeichnen möchte, doch er wird schon bald merken, dass es ein eher ruhiger
Auftrag ist. Der ziemlich stämmige Maler kann sich nämlich ganz gut selber wehren und entpuppt sich als Kumpeltyp.
Luke und Frederic Remington ziehen also durch den Westen und lassen es sich eher gutgehen, indem sie in den Saloonen
bei Schägereien mitmachen oder essen oder trinken gehen (wofür der echte Frederic Remington ja auch bekannt war).
Zwischendurch begegnen sie mehrmals zwar einem gesuchten Verbrecher namens Curly, der aber keine Gefahr darstellt und sie
somit nach einigen Zwischenstopps und einer kurzen Gefangenahme eines Indianerstamms bei Hiwatha ankommen und Mr Remington
ihn endlich zeichnen darf.



Fazit:
Bob de Groot, der ja schon für den Band "Marcel Dalton" getextet hat, hat mir auch hier wieder gut gefallen. Er lässt
Lucky Luke in diesem Album eher Urlaub machen als ein gefährliches Abnetuer zu erleben und so ist auch die Geschichte
nicht allzu spannend. Dagegen schlägt der Humor sehr gut an und veranlasst mich dazu diese Heft als gut zu bewerten.



Lucky Luke, Band 75: Der Kunstmaler

Zeichner: Morris

Texter: Bob de Groot

48 Seiten, Softcover

Ehapa Verlag 8,60€





Diesen Artikel direkt bei Amazon.de kaufen!


 
verwandte Links

· mehr zu Western
· Beiträge von ComicKopf


meistgelesener Beitrag in Western:
Blueberry Chroniken 1


Lucky Luke #75 - Der Kunstmaler | Benutzeranmeldung | 4 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Re: Lucky Luke #75 - Der Kunstmaler (Wertung: 1)
von ComicKopf (comickopf@comicheaven.de)
am 09.05.2002, 01:57 Uhr
(Benutzerinformation | Nachricht senden) http://www.comicheaven.de
Was haltet ihr von dieser Rezension? War sie hilfreich oder sollte ich es lieber lassen CRS mit meinen Texten zu versauen?


Re: Lucky Luke #75 - Der Kunstmaler (Wertung: 1)
von Gromit am 09.05.2002, 13:18 Uhr

(Benutzerinformation | Nachricht senden)
das ist aber eine viiiiiel zu gute kritik zu diesem miesen lucky luke band! so selten hab ich bei einem lucky-luke schon lange nicht mehr geschmunzelt, geschweige denn gelacht! die story ist langweilig, die zeichnungen sind aufs minimum reduziert, will heissen, dass die figuren ordentlich gut gezeichnet sind, aber auf hintergründe manchmal gänzlich verzichtet wurde...

frage: müsst ihr amazone zuliebe so gut kritisieren oder habt ihr einfach noch nie die alten lucky-luke-bücher gelesen???

echt, so etwas kann ich nicht ernst nehmen und es tut so weh, wenn ich sehe, dass die lucky-luke-serie weiter geht, produziert von 2. klass-zeichner und -schreiber, da kann einfach nicht an frühere lachorgien angeknüpft werden :(

p.s.: hab das buch übrigens nicht gekauft, sondern geschenkt bekommen. habs darum auch gelesen.