Kookaburra - Bd.1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
23.06.2018, 06:23 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 18. September 1997 (3390 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Rasante Reise


Cover: Kookaburra 1"Im Universum herrscht ein prekärer Frieden: Dies ändert sich, als Computer der Erde eine Nachricht aus dem All empfangen. Doch die einzige Person, die die Nachricht dechiffrieren könnte wird auf dem feindlichen Planeten Dakoi gefangen gehalten." Und hier haben wir wieder einmal ein gutes Beispiel wie unvollkommen ein Werbetext in einer Verlagsbroschüre sein kann!

"Kookaburra" von Crisse ist ein hoch komplexes Fantasy/Science Fiction Märchen, das sich und uns sofort voll ins Geschehen stürzt und den Leser nach wenigen Seiten in vier unterschiedliche Handlungen einführt. Fünf Kinder im Universum hören Stimmen, die sie schließlich zusammenrufen werden. Aber bis dahin hat der Autor und Zeichner Crisse (u.a. "Cosmos Lady" bei b&l-Verlag) noch einiges mit seinem "Universum" vor. Zwar hat die Geschichte einige Schwächen im Text (der Held redet manchmal zu cool), aber die werden von den detaillierten und actiongeladenen Zeichnungen wieder ausgeglichen.

Beispiel aus Kookaburra 1Wer sich auf die Mischung von australischem Mythos, Weltraumkampf und Crisses eigenwilligen Stil einlassen kann, der hat schon gewonnen. Der Preis ist eine rasante Reise ins phantastische Abenteuer. (mg)

Kookaburra - Bd.1: Planet Dakoi
Text und Zeichnungen: Crisse
48 Seiten, Hardcover
Splitter-Verlag, 24.80 DM
September 1997

 
verwandte Links

· mehr zu Science Fiction
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Science Fiction:
Startling Robots


Kookaburra - Bd.1 | Benutzeranmeldung | 1 Kommentar
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Re: Kookaburra - Bd.1 (Wertung: 0)
von Anonym am 06.04.2005, 08:33 Uhr
Diese Serie beinhaltet meines Erachtens ein Mix aus Elementen von verschiedenen SciFi-Filmen, wie Star Wars, Dune (Wüstenplanet), Alien u. Predator.
Die Serie ist recht gut, aber ich verstehe noch nicht den Zusammenhang mit dem australischen Vogel "Kookaburra". Auch ist noch unklar, wie die Aborigines zu der Prophezeiung kamen u. sie in den All schickten. Eine Prophezeiung, die 20.000 Jahre in der Zukunft liegt u. weit entfernt im All passieren soll, wäre für die primitiven Ureinwohner Australiens doch sicher uninteressant gewesen. Das Ganze ist für mich etwas konfus, aber evtl. würde das nächste Album mehr Klarheit bringen.
Nachdem Splitter Pleite wurde, ist der 4. Teil zwar im Original erschienen, aber bisher leider noch nicht in Deutschland. Obwohl Verlage, wie Carlsen einige Serien übernommen haben, ist diese Serie noch nicht fortgesetzt worden.