Kunz :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
24.04.2018, 02:36 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

die neunte - Comic Newsletter

Comic Newsletter title=
Hier könnt ihr online einen informativen Newsletter zum Thema "Neunte Kunst" lesen. Eine wirklich empfehlenswerte aktuelle Zusammenfassung der Comic-Woche! :-)

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

Splashcomics Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 21
Mitglieder online: 0

Anmeldung

   

geschrieben von stephan am Montag, 13. September 1999 (5054 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Frustrierend, desillusionierend und gut



CoverAndreas Dierßens Rückkehr aus Japan
Nach dem nicht gerade überwältigenden Schwarz-Weiß-Album "Kane" von Paul Grist war jetzt etwas Skepsis angebracht, ob Carlsen ein allzu gutes Händchen bei der Auswahl für seine neue Comic Art-Reihe hat. Doch Andreas Dierßen zerstreut alle Bedenken mühelos, denn seine Geschichten entsprechen tatsächlich den Verlagsankündigungen: Sie sind "klar, lesbar und mitreißend!"

Dierßens Comics sind im Rahmen eines leider wieder eingestellten Experiments entstanden, bei dem europäische Comickünstler Geschichten für das japanische Magazin "Morning" schufen. Daher kommt Dierßen auch mit nur sehr wohldosiert gefüllten Sprechblasen aus. Stattdessen setzt er auf eine starke Bildsprache, die es dem Betrachter als wiederkehrendes Motiv immer mal wieder ermöglicht, die Ereignisse ganz von oben herab zu betrachten.

BeispielDierßen bewegt sich bei "Kunz" innerhalb eines ziemlich vertrauten und schon reichlich beackerten wenn nicht sogar ziemlich ausgelutschten Terrains: Es geht mal wieder um einen desillusionierten Ex-Polizisten, der als Privatdetektiv frustrierende Fälle lösen muss. Doch trotzdem wirken die drei in diesem Album versammelten Geschichten nur sehr selten klischeehaft und die dargestellten Probleme und Situationen sind (vielleicht einmal abgesehen von der ersten Story mit der 08/15-Serial-Killer-Thematik) nachvollziehbar und auch nachfühlbar in der (bundesdeutschen) Realität verankert. (hl)

Kunz
von Andreas Dierßen
104 Seiten (128 Seiten waren angekündigt), A 5
Carlsen, 29.90 DM, 218.- ÖS, 27.50 sFr
August 1999

 
verwandte Links

· mehr zu Schwarz-Weiss
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Schwarz-Weiss:
Die Comicradioshow prösentiert: Der Fö! (UPDATE)


Kunz | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer