Comic Radio Show

From Hell - Bd.1

Rezensionen / Mystery/Krimi
geschrieben von Maqz am 09.11.2000, 07:07 Uhr

Die Wahrheit über Jack The Ripper


>Cover [1]Wer war Jack the Ripper? Vielleicht der Leibarzt der Königin Victoria, Sir William Withey Gull? Warum wollen wir das wissen? Nun, aus dem gleichen Grund warum wir wissen wollen wer Kennedy umgebracht hat.

Mit dem Lösen des Geheimnisses um JtR oder den Mörder von JFK begeben wir uns in die Rolle von Fox Mulder und Diana Scully. Wir lüften ein besonderes Geheimnis. Oder sind wir lieber selber der Verrückte, der Mörder, der im London des späten 19. Jahrhunderts eine Reihe bestialischer Frauenmorde beging?
Der Comic "From Hell" zeigt nicht ganz dokumentarisch diese Geschichte in einem ziemlich eingleisigen Licht. Für Alan Moore (America's Best Comics [2]) ist Sir Gull Jack the Ripper und er basiert seine Behauptung auf Original-Material, gemischt mit jeder Menge eigener Fantasie. So entsteht ein (fast) glaubhafter Dokumentarcomic, der zwar immer darauf hinweist, was Fiktion ist und was wirklich so passiert ist, aber beim Lesen ist das nicht wirklich wichtig. Es ist einfach spannend zu sehen, wie es hätte sein können und wie es vielleicht auch wirklich war.
Der Ripper schlägt zuWas steckt denn nun eigentlich hinter den Morden? Der Blutwahn eines geistig verwirrten oder die Vision eines Freimaurers, der im Auftrag der Königin die Eskapaden der debilen Verwandtschaft vertuschen soll und dabei auch lästige Zeugen beseitigen muss.
Welche Rolle spielen in diesem Zusammenhang die Bauwerke Londons, die unter dem Blick des Eingeweihten ein Pentagramm über die Stadt legen? Welche Rolle spielt der Elefantenmensch, welche die Prostituierten, die um das Geheimnis des Prinzen wissen?
Alle Antworten auf diese Fragen und noch viel mehr bietet "From Hell", das ziemlich schwarz/weiß (Markus drückt sich wieder mal kryptisch aus - svl) und von Eddie Campbell fast im Kupferstich-Stil umgesetzt wurde.
BeispielDie Geschichte ist gut erzählt, wie man es von Moore gewohnt ist. Die Zeichnungen sind nicht so gefällig; man muss schon einiges an Geduld aufbringen, bis die Geschichte einen mitreißt. Dann ist es aber umso schöner. Bildungscomic verpackt in eine Horrorstory mit leichten Akte X Tendenzen und einem Spritzer "Sieben" und "Schweigen der Lämmer". Auf jeden Fall nichts für Superhelden-Fans!!!
Und Achtung: In diesem Heft gibt es die eine oder andere Szene, die für Kinder unter 16 Jahren eher ungeeignet ist! (mg [3])
From Hell - Ein Melodrama in sechzehn Teilen - Bd.1
Text: Alan Moore
Zeichnungen: Eddie Campbell
196 Seiten, Softcover
Speed, 32.- DM
November 2000
ISBN: 3-9337773-34-2

Den Comic sofort bei amazon.de [4] kaufen.
Mehr Comics von speed:
Astro City
Bd.1 [5]
Bonerest - Das Ende einer Welt
Bd.1 [6]
Bücher der Magie
Bd.5: Bannkreise [7]
Bd.11: Abrechnungen [8]
Transmetropolitan
Bd.1 [9] -Bd.15 [10] - Bd.17 [11]
Preacher Special:
Cassidy: Blut & Whiskey [12]
Aufrecht im Sattel [13]
Denn er wußte nicht, was er tat [14]
Der Heilige der Killer [15]

Der Beitrag kommt von Comic Radio Show
  http://www.comicradioshow.com/

Die URL für diesen Beitrag lautet:
  http://www.comicradioshow.com/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=436

Die folgenden URLs sind im Beitrag enthalten:
  [1] http://www.amazon.de/exec/obidos/asin/3933773342/diecomicradiosho
  [2] http://www.comicradioshow.com/Article30.html
  [3] http://www.comicradioshow.com/Article97.html
  [4] http://www.amazon.de/exec/obidos/asin/3933773342/diecomicradiosho
  [5] http://www.comicradioshow.com/Article47.html
  [6] http://www.comicradioshow.com/Article334.html
  [7] http://www.comicradioshow.com/Article355.html
  [8] http://www.comicradioshow.com/Article356.html
  [9] http://www.comicradioshow.com/Article509.html
  [10] http://www.comicradioshow.com/Article506.html
  [11] http://www.comicradioshow.com/Article499.html
  [12] http://www.comicradioshow.com/Article934.html
  [13] http://www.comicradioshow.com/Article933.html
  [14] http://www.comicradioshow.com/Article935.html
  [15] http://www.comicradioshow.com/Article936.html